Late-Night-Hit und Gossip-Magazin

Aus „Einsfestival“ wird „One – Eins für Euch“

Schon länger setzt Einsfestival verstärkt auf Fiktion und Unterhaltung und startete mit geschärftem Profil ins Jahr 2016.

Jetzt legt der vom WDR verantwortete Fernsehsender noch eins drauf und ändert seinen Namen: Ab dem 3. September 2016 wird der Sender „One“ heißen.

Mit dem Claim wird daraus: „One – Eins für Euch“. One zeigt laut Ankündigung des WDR das Beste, was das Fernsehen für junge Erwachsene zu bieten hat: internationale Serien, Musikfestivals, Roter Teppich-Events und Sport-Highlights.

One ist die neue Adresse für ein unterhaltsames und hochwertiges Programm in der ARD. Mit Kreativität und dem Fokus auf die jüngeren Zuschauer zwischen 30 und 49 Jahren ist One im Verbund der ARD-Programmfamilie zudem ein wichtiger Kooperationspartner des Jungen Angebots von ARD und ZDF, das im Oktober startet.

Dieses Angebot richtet sich an die 14- bis 29-Jährigen und ist ausschließlich im Netz präsent. „One – Eins für Euch“ präsentiert sich bunt und vielfältig, mit starken Farben und einer unverwechselbaren Bildsprache. Der neue Look knüpft an das bereits etablierte Einsfestival-Design an und wurde komplett im WDR entwickelt und produziert.

Zu den aktuellen One-Programmhighlights zählen der amerikanische Late-Night-Hit „The Tonight Show Starring Jimmy Fallon“, die australische Krimiserie „Miss Fishers mysteriöse Mordfälle“, die Emmy-prämierte US-Serie „Nurse Jackie“ und das eigenproduzierte Gossip-Magazin „Shuffle“ mit Lena Liebkind.

www.wdr.de 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren