Qvest Media gewinnt neuen Mehrheitseigner

Systemarchitekt setzt internationalen Wachstumskurs fort

Die Qvest Media Unternehmensgruppe hat einen neuen Mehrheitseigner.

Peter Nöthen, CEO Qvest Media

Mit geplantem Closing Ende September 2016 steigt die RAG-Stiftung über ihre Beteiligungsgesellschaft, die RAG-Stiftung Beteiliungsgesellschaft mbH, bei Qvest Media ein und erwirbt dazu mehrheitlich die Anteile der Firmengründer Gunnar Wellen und Peter Nöthen. Die Beteiligung erstreckt sich auf alle Unternehmen der Qvest Media Gruppe in Deutschland, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Singapur.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Kartellfreigabe. Das Management von Qvest Media plant seinen erfolgreichen internationalen Wachstumskurs im Zuge der neuen Partnerschaft weiter auszubauen und neue Geschäftsfelder und Märkte zu erschließen. Mit Qvest Media investiert die RAG-Stiftung über ihre Tochtergesellschaft in ein führendes Systemhaus für Medien- und Informationstechnologie.

Als führender Systemarchitekt für Beratung bei Media-Business-Prozessen sowie für Design, Konzeption und Aufbau medientechnischer Infrastrukturen ist Qvest Media derzeit weltweit in mehr als 60 Technologieprojekte involviert. In diesen realisert das Unternehmen Audio-, Video- und IT-gestützte Produktions- und Distributionssysteme u.a. für öffentlich-rechtliche und private TV-, News- und Mediennetzwerke, Telekommunikationsanbieter, Sportorganisationen und Content-Plattformbetreiber.

„Die digitale Vernetzung durchdringt heute bereits weite Teile unseres Lebens. Konsumenten erwarten, mediale Inhalte wie Bilder, Videos, Spiele und Informationen überall und zu jeder Zeit von verschiedensten Quellen online abrufen zu können. Das dafür erforderliche Zusammenspiel neuer Technologien, Systeme und Provider erfordert einen erfahrenen und kompetenten Partner wie Qvest Media.“, so Peter Nöthen, CEO von Qvest Media. „Mit der RAG-Stiftung an unserer Seite werden wir diese neuen Geschäftsfelder aktiv weiterentwickeln und neue Märkte adressieren“, erklärt Nöthen weiter.

www.rag-stiftung.de