18 Mischpulte für die RAI

Aurus Platinum gewinnt internationale Ausschreibung

Die italienische RAI und der Berliner Hersteller Stage Tec schließen einen Rahmenvertrag über 18 Aurus-Platinum-Mischpulte für 3,5 Millionen Euro über drei Jahre. Das gaben Stage Tec und PR.IN.CO., der italienische Vertriebspartner, auf der IBC Amsterdam bekannt.

Quelle: Stage Tec

Der Vertrag ist das Ergebnis einer internationalen Ausschreibung. In den nächsten drei Jahren werden acht große Aurus-Konsolen mit je 48 Fadern und zehn Konsolen mit je 40 Fadern an die RAI geliefert. Ergänzt wird das Projekt mit je einem Star-Router pro Pult. Die Audio-DSP-Leistung der Mischpulte wird innerhalb der RAI standardisiert und enthält auch das neue Platinum DSP. 

Seit mehr als 20 Jahren arbeiten die RAI und Stage Tec Berlin nach eigenen Angaben bereits zusammen. „Trotz unserer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit war die Entscheidung zugunsten der Mischpulte von Stage Tec keine Selbstverständlichkeit, sondern fiel nach einer fast einjährigen Ausschreibungsphase mit aufwändigem Leistungsvergleich“, erläutert Claudio Masci, der Geschäftsführer von PR.IN.CO., anlässlich der Bekanntgabe des Verkaufs auf der IBC. „Die RAI hatte sich zuvor in diversen Tests von der Leistungsfähigkeit des Aurus Platinum und seiner Eignung für den Einsatz im Broadcast überzeugt.“

Die Aurus-Platinum-Pulte werden hauptsächlich nach Rom und Mailand geliefert und dort vor allem für Unterhaltungssendungen sowie in Ü-Wagen eingesetzt. Die Größe der Konsolen mit 40 und 48 Fadern ermöglicht einen flexiblen Einsatz in allen Bereichen. Mit der neuen Audio-DSP-Einheit Platinum DSP verfügen die Aurus-Pulte über genug Reserven, um anspruchsvolle Surround-Produktionen mischen zu können. 

„Der Beginn der Ausschreibung fiel zeitlich in die Umstrukturierungsphase von Stage Tec. Dass die RAI trotzdem an Stage Tec glaubte und wir mit unseren Produkten überzeugen konnten, zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind.“, freut sich Alexander Nemes, Vertriebsleiter bei Stage Tec, und ergänzt, „Wir danken Claudio Masci und seiner Assistentin Martina Sterpa von PR.IN.CO. für ihren unermüdlichen Einsatz, ohne den dieses umfangreiche Projekt nicht möglich gewesen wäre.“

www.stagetec.de