State-of-the-Art für BR

BFE richtet neues Studio ein

Der Bayerische Rundfunk hat die BFE mit der Erneuerung des Studios FM2 beauftragt. Das Studio wird hauptsächlich zur Produktion verschiedener Live-Formate an 365 Tagen im Jahr genutzt und arbeitet zurzeit mit einer Technik, die schon seit 16 Jahren kaum verändert wurde.

Die gesamte Audio- und Video-Technik wird deshalb von Grund auf erneuert und auf den derzeitigen Stand der Technik gebracht, um künftig auf HD-Fähigkeit, virtuelle Echtzeitgrafik, Studioautomationssysteme und Kamera-Robotik zurückgreifen zu können.

Zusätzlich wird der Schwerpunkt insbesondere auf die Integration von Online- und Social Media-Technologien gelegt. Vizrt-Echtzeitgrafik gehört dabei genauso zum neuen Studiokonzept, wie VizMosart Studioautomation und VR-Kameraroboter und –Stative der Firmen Shotoku und Camerobot.

Neben den Licht- und Grafikkomponenten, Videomischern, Kamerasystemen, der Video-Kreuzschiene, Multiviewern und Studiomöbeln, wird BFE auch das OpenMedia Newsroom-System einbinden und eine Subregie mit einem „Studio-in-a-Box“-System aufbauen.

www.bfe.tv