Alles installiert und getestet

Neuer Studiokomplex bei Czech TV Brno

Planmäßig wird Czech TV Brno in seine neuen Studios am Rande von Brünn umziehen und den Produktionsbetrieb aufnehmen. Als Lösung wurde ein Sendekomplex mit ausgeklügelter IP-Funktionalität errichtet, die auf Ausstattung und Workflow-Lösungen von Lawo beruht.

Das komplette Sendematerial wird mit den innovativen Netzwerk-, Audio-, Video- und Workflow-Steuerungslösungen produziert, verteilt und gesteuert. Die umfassende Steuerung innerhalb des Studiokomplexes wird durch Lawos VSM Broadcast Steuerungs- und Monitoring-Software realisiert, die alle Audio- und Video-Signale steuert und zusätzliche Control-Aufgaben übernimmt.

In dem neuen Sendekomplex mit drei Studios und Regieräumen wurden drei Lawo Audio-Konsolen installiert – zwei mc266 MKII und eine mc256 MKII mit HD Cores. Für das Embedding/De-Embedding sind vier Lawo V__pro8 Videoprozessoren im Einsatz, die über vier redundante MADI-Leitungen an die HD-Cores angebunden sind. Die Konfiguration und Bedienung der V__pro8 Units erfolgt über Software Panels des VSM Systems.

Da VSM hardwareunabhängig ist und auf einem IP-Backbone basiert, verbindet es sich nahtlos mit unterschiedlichsten Gerätekombinationen und hat dabei Zugang zu vielen verschiedenen Parametern. In den Studios befinden sich drei Bildmischer von Sony, bei denen VSM den Zugriff auf Crosspoint Connect, Key Assignment, Output Assignment, Source Labels als auch die Tally-Signale hat.

Das Ausgangssignal der On-Air-Kamera ist im Multiviewer markiert. Das Labelling innerhalb des Tally-Systems, das die zuvor beschriebenen Video-Router sowie drei FOR.A MV-4200 Multiviewer umfasst, wird ebenfalls durch das VSM-System gesteuert. Das komplette Broadcast-Equipment wird von VSM mittels Ethernet, RS422, GPIOs oder proprietärer Protokolle angesprochen.

Mit dem VSM-System ist es möglich, Änderungen an Konfigurationen in Echtzeit durchzuführen – ohne die Verbindung der Geräte zu unterbrechen.

www.lawo.com 

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren