Neu: Release CreateCtrl Suite 10

Monetarisierungsmöglichkeiten in der Medienlandschaft

Das Angebot an Verbreitungskanälen in den Medien entwickelt sich mit rasanter Geschwindigkeit. Einhergehend mit dieser Entwicklung steigt die Herausforderung an Lizenzhändler, TV-Stationen und OTT-Betreiber, den Überblick über bestehende Lizenzrechte und verfügbare Programme zu behalten.

Mit dem neuen Release CreateCtrl Suite 10 stellt sich die CreateCtrl AG diesen Herausforderungen. Die in München ansässigen Spezialisten für Medienanwendungen im Bereich Planung, Verwaltung, Kontrolle und Steuerung von Programmen, hat ihre bewährte Softwarelösung einer intensiven Überarbeitung unterzogen.

Priorität bei der Entwicklung des neuesten Release hatten die Gebrauchstauglichkeit und eine intuitive Bedienoberfläche, die auf Basis von Anwenderfeedback gestaltet und erweitert wurde. Die neueste Generation im Erscheinungsbild von Windows 10 bietet ein von Grund auf überarbeitetes Facelift mit ergonomischen Anwenderschnittstellen.

Die CreateCtrl Suite 10 wartet darüber hinaus mit zahlreichen erweiterten Funktionalitäten zur Verwaltung und Abrechnung von Lizenzen sowie neuen Eigenschaften für VoD-Anwendungen auf. Inhaltsbezogene Metadaten und verknüpfte Vertragsdaten lassen sich intuitiv und schneller als je zuvor abrufen. Ein Überblick über verfügbare Titel und deren Planungsdaten ist somit zu jeder Zeit möglich.

Optimierte Arbeitsabläufe im Bereich der Verwaltung von Lizenzrechten sorgen durch die Abbildung verschiedener Parameter – wie Sendegebiet, Sprachversionen oder VoD-Typus – in einer mehrdimensionalen Lizenzrechtematrix für mehr Schnelligkeit und Sicherheit im Planungsprozess. Darüber hinaus hat das Unternehmen die Kollaborationsmöglichkeiten mit Lösungen von Drittanbietern erweitert.

In der neuen Version lässt sich das Importieren von Music-Cues der Produktionsfirmen sowie das Reporting von Lizenzgebühren an Verwertungsgesellschaften automatisieren: Über CreateCtrl’s WebAPI ist der Austausch von Metadaten mit externen Systemen in Echtzeit realisierbar. Reporte lassen sich durch zahlreiche Wizards per Knopfdruck erstellen und kontextbezogen auswerten.

www.createctrl.com 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren