Beschleunigter Broadcasting-Workflow

Avid integriert Panasonic-Format

Mit der vollständigen Integration des beliebten AVC-Ultra-LongG-Formats in die MediaCentral-Plattform stellen Avid und Panasonic den branchenweit ersten End-to-End-Workflow für das AVC-Ultra-LongG Format bereit.

Dank der Kooperation zwischen Avid und Panasonic unterstützen Lösungen der Avid MediaCentral-Plattform jetzt das Videoformat von Panasonic. Durch die Offenheit von Avid Everywhere ist es vollständig in den Media Composer, Interplay | Production, AirSpeed | 5500, Interplay | MAM, Avid NEXIS, Avid MediaCentral | UX und Media | Director integriert. Broadcaster können so ihren gesamten Workflow straffen und gleichzeitig ihre Anforderungen an Speicherplatz und Netzwerkressourcen senken.

Zu den grafischen Angeboten von Avid für den Broadcast-Bereich gehören die Channel-Branding-Lösung 3DPlay, 4Designer für die Erstellung modernster Echtzeit-Broadcast-Grafiken in 2D/3D, Interact zur Kreation interaktiver Inhalte, Maestro als universeller Controller für Videos und Grafiken, Morpho zum Echtzeit-Rendern von 3D-Grafiken, die Kartenanwendung WorldMapper sowie der Telestrator Avid Spark.

Der End-to-End-Workflow für das AVC-Ultra-LongG-Format umfasst die Avid Artist, Media und Storage Suites und enthält neben basisband- und filebasiertem Ingest auch Editorial und Logging, Send-to-Playback und Archivierung.Die vorhandenen Splicing-Möglichkeiten für einen AVC-Ultra-LongG Stream stehen dabei branchenweit zum ersten Mal zur Verfügung.

Dank der nahtlosen Integration in die MediaCentral-Plattform können Nutzer ihr altes Kamerainventar durch aktuelles Equipment ersetzen ohne befürchten zu müssen, dass ihre eingespielten Arbeitsabläufe gestört werden.

https://www.avid.com