Mischpulte mit außerordentlicher Flexibilität

Sapphire für NAMM TEC Award nominiert

Seit 1985 würdigt die NAMM Foundation (National Association of Music Merchants) Personen, Unternehmen und technische Innovationen im Hinblick auf Sound von Recordings, Live-Performances, Filmen, Fernsehen, Videospielen und anderen Medien und zeichnet sie mit den „NAMM TEC Awards for Technical Excellence and Creativity“ aus.

Lawo Sapphire Compact mit zwölf Motorfadern (Quelle: Lawo)

In diesem Jahr gehört auch das sapphire compact von Lawo zu den Mischpulten, die in der Kategorie „Technical Achievement – Small Format Console Technology“ nominiert wurden.

Das sapphire ist mit acht oder zwölf Motorfadern ausgestattet. Es bietet 5.1 Mix, das Abspeichern und Aufrufen von maßgeschneiderten Workflows als Snapshots, Autogain zur automatisierten Anpassung des Mikrofonpegels sowie der ausgeklügelte Automix, der es dem Moderator ermöglicht, Inhalte automatisch zu mischen.

In einem kompakten Kern von nur 1HE stellt die leistungsstarke DSP-Engine des Pults umfassende Audio-Ein- und -Ausgänge bereit - sowohl analog und digital, als auch in AoIP- und Baseband-Umgebungen. Das sapphire in lässt sich zudem in AES67 / RAVENNA IP-Netzwerke integrieren.

Im Lieferumfang jedes sapphire compact ist die VisTool-Software zum Aufbau von Bildschirmanwendungen enthalten. Sie ermöglicht es Anwendern, umfassende und maßgeschneiderte Bildschirmanzeigen mit Metering, Dynamics, Snapshots oder anderen Pulteinstellungen zu erstellen und bietet Multi-Touch-Support - inklusive Ember+ - für eine intuitive Bildschirmsteuerung von zusätzlicher Studio-Peripherie.

Die diesjährigen Gewinner werden auf der NAMM Show im Januar 2017 in Anaheim, Kalifornien, vorgestellt.

www.lawo.com