Preis für crossmediale Programminnovationen 2017

Achtung: Einsendeschluss am 8. Dezember 2016

Mit dem „Preis für crossmediale Programminnovationen“ werden innovative Programmformate und redaktionelle Beiträge ausgezeichnet, die auf herausragende Weise die Möglichkeiten von Crossmedia nutzen.

Als crossmedial gelten dabei redaktionelle Angebote, die neben Fernsehen, Hörfunk und/oder Online mindestens einen weiteren, zwingend interaktiven Kanal inhaltlich verschränkt nutzen. Bereits zum fünften Mal schreiben Radio Bremen und die Bremische Landesmedienanstalt (bre(ma den „Preis für crossmediale Programminnovationen“ aus.

Die nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen wird die Preisvergabe am 2. März 2017 im Haus Schütting der Handelskammer Bremen vornehmen. Noch bis zum 8. Dezember 2016 können Produzentinnen und Produzenten, öffentlich-rechtliche sowie private Rundfunksender, Landesprogramme oder Regional- und Lokalfenster ihre Formate einreichen.

Voraussetzung ist, dass die Beiträge zwischen dem 1. August 2015 und dem 30. November 2016 erfolgreich veröffentlicht wurden. Eine unabhängige Jury aus namhaften Expertinnen und Experten vergibt schließlich die Preise in den Kategorien „Bestes crossmediales Programmformat TV“, „Bestes crossmediales Programmformat Hörfunk“ sowie diesjährig erstmals „Bestes crossmediales Programmformat Online“.

www.nordmedia.de/crossmediapreis

 

 

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren