Qvest Media realisiert erste 4K-Live-Sender in Deutschland

Sky Sport UHD und Sky Sport Bundesliga UHD auf Sendung

Mit dem Spitzenspiel Borussia Dortmund gegen Hertha BSC Berlin am 7. Spieltag der laufenden Fußball Bundesliga Saison begann bei Sky Deutschland eine neue Zeitrechnung: In enger Kooperation mit Qvest Media hat Sky die Begegnung in Ultra HD übertragen.

Qvest Media realisiert erste 4K-Live-Sender in Deutschland. (Quelle: Quest Media)

Zur technischen Umsetzung des neuen Ultra HD-Senders von Sky entwickelte Qvest Media in rund zwölf Monaten Projektlaufzeit eine vollwertige 4K-Produktionsumgebung mit Live-Sendekette. Für den File- und Live-Ingest stehen ein mit dem Sky Headquarter verbundenes Transfer Storage von Elements sowie Venice Server von Rohde & Schwarz zur Verfügung. Alle Inhalte werden so gleichzeitig und unabhängig voneinander aufgezeichnet und an zwei unterschiedlichen Orten gespeichert.

Das ingestierte Material wird zusätzlich auf Nearline-Bearbeitungsspeicher des Typs SpycerBox, ebenfalls von Rohde & Schwarz, aufgezeichnet. Diese verfügen über eine Bruttokapazität von mehr als 500 Stunden 4K-Material und dienen als zentrale Zugriffs- und Bearbeitungsquelle für die Avid-basierten HighRes-Schnittplätze, Grafik-Suiten von Adobe und Vizrt, den Quality Check sowie für das UHD-Playout. Highlight-Editing und Slomos im XAVC-I Singelfile Format werden über XT4K Server von EVS realisiert.

Ein wichtiges Ziel bei der Integration war, einen größtmöglichen Automatisierungsgrad von Arbeitsschritten und -prozessen zu erreichen. Zu diesem Zwecke hat Qvest Media eine auf die Anforderungen von Sky zugeschnittene und angepasste ADC Automation von Imagine Communications integriert und in Betrieb genommen. Diese steuert nahezu alle Komponenten der Infrastruktur und Produktionsabläufe.

www.qvestmedia.com