FS-Serie von Sony bekommt Zuwachs

Neuer Camcorder PXW-FS7 II für Langzeitaufnahmen

Der neue Camcorder kommt mit elektronisch verstellbarem ND-Filter, E-Mount mit Sperrhebel und optimiertem Design für praktische Handhabung.

Die überarbeitete E-Mount-Fassung der PXW-FS7 II (mit Sperrhebel) ermöglicht Kameraleuten, das Objektiv durch eine Drehung der Sperrfassung zu wechseln. (Quelle: Sony)

Sony erweitert seine professionelle FS-Serie an Super-35-mm-Modellen um einen neuen Camcorder: Die PXW-FS7 II baut die Stärken der PXW-FS7 durch zahlreiche neue Funktionen weiter aus. Hierzu gehören eine elektronisch gesteuerte ND-Filter-Technologie, eine E-Mount-Fassung mit Sperrhebel und ein optimiertes Gehäuse-Design für schnellere und einfachere Handhabung.

Seit ihrer Einführung im Jahr 2014 hat sich die PXW-FS7 als eine der am häufigsten eingesetzten Kameras durchgesetzt. Während das ursprüngliche Modell im Sortiment von Sony verbleibt, bietet die neue PXW-FS7 II den Kameraleuten nun eine noch größere Bandbreite an kreativen Tools und Funktionen. Der neue Camcorder ist speziell für Langzeitaufnahmen sowie Dokumentationen und Indie-Produktionen konzipiert.

Zu den zahlreichen Neuerungen zählt unter anderem die Aufnahme im Farbraum BT2020, was die PXW-FS7 II zur idealen Wahl für moderne 4K-HDR-Produktionen macht. Das elektronisch verstellbare ND-Filtersystem des Camcorders liefert – in Kombination mit dem großen Sensor – eine bessere Belichtungssteuerung sowie die Möglichkeit, Voreinstellungen oder variable Betriebsmodi festzulegen. Der einstellbare ND-Modus (klarer Stufenbereich + 2 bis 7; bei nahtlosen Stufen bis 1/128) ermöglicht dem Nutzer, die Dichte des ND-Filters während des Drehs anzupassen und nahtlos von einer Stufe zur anderen überzugehen. Dies sorgt für optimale Bewegungswiedergabe bei gewünschter Belichtungszeit.

Die überarbeitete E-Mount-Fassung der PXW-FS7 II (mit Sperrhebel) ermöglicht Kameraleuten, das Objektiv durch eine Drehung der Sperrfassung zu wechseln. In den meisten Fällen müssen stützende Objektivrigs also nicht entfernt werden, was während der Produktion Zeit spart. Wie ihre Pendants in der FS-Serie – die Modelle PXW-FS7 und PXW-FS5 – wartet auch die PXW-FS7 II mit Verbesserungen an Design und Ergonomie auf, die den Außeneinsatz noch bequemer und praktischer machen.

Der PXW-FS7 II ist voraussichtlich ab Januar 2017 erhältlich.

www.pro.sony.eu