Sehsüchte sucht Filme

Call for Entries des internationalen Studierenden-Filmfestivals Sehsüchte

Für das 46. Internationale Studierenden-Filmfestival Sehsüchte können ab sofort wieder Filme eingereicht werden. Egal, ob Kurz- oder Lang-, Animations-, Dokumentar- oder Spielfilm – das Festivalteam wartet sehsüchtig auf vielfältige Einreichungen.

Teilnehmen können Filmstudierende aus der ganzen Welt sowie Nachwuchsfilmemacher und -macherinnen mit ihren Erstlingswerken. Einsendeschluss ist der 8. Januar 2017.

Mit dem diesjährigen Motto surfaces ermuntert Sehsüchte die Filmemacher und -macherinnen, einen Blick unter die Oberfläche(n) zu werfen und diese zu durchbrechen. Das Thema spielt bewusst mit mehreren Bedeutungsebenen. Von Oberflächenbewegungen über die Leinwand bis hin zur Fantasie.

Gleichzeitig lädt der zweite Teil des Wortes faces dazu ein, sich mit den Gesichtern des Films - vor und hinter der Kamera - zu beschäftigen. Sie können von den Filmschaffenden neu interpretiert und zum Leben erweckt werden. Denn bei Sehsüchte dreht sich alles um die faces von morgen. Selbstverständlich sind auch Filme zu anderen Themen willkommen.

Das Studierenden-Filmfestival Sehsüchte wird seit über 45 Jahren von Studierenden der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf veranstaltet. Konzeption und Organisation des Festivals für junge Filmschaffende liegen auch in diesem Jahr wieder vollständig in den Händen der Bachelor- und Masterstudiengänge Medienwissenschaft der Filmuniversität Babelsberg.

Sehsüchte zählt zu den größten Studierenden-Filmfestivals Europas und ist ein wichtiges Sprungbrett für den internationalen Filmnachwuchs.

Das 46. Sehsüchte-Festival findet vom 26. April bis 1. Mai 2017 in Potsdam-Babelsberg statt.

www.sehsuechte.de