Deutschland tanzt in HD

Media Broadcast überträgt ProSieben-Show

Welcher Promi siegt für sein Bundesland? Bei „Deutschland tanzt“ lädt ProSieben im November zum großen Tanzwettbewerb der Bundesländer ein.

Millionen Zuschauer fieberten bereits am 12. November an den Bildschirmen mit. Die Live-TV-Show schaltete hierzu zum Voting aus den Bavaria-Filmstudios in München in alle 16 Bundesländer. Und wenn es zum Beispiel hieß: „Bayern – zwölf Punkte“, dann sorgte Media Broadcast mit seinen Übertragungsleistungen für die Videovernetzung.

Der größte Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche in Deutschland überträgt die TV-Signale aus den 16 Veranstaltungsorten auch an den nächsten beiden Sendeterminen der Show (Halbfinale am 19. November und großes Finale am 26. November 2016).

Zu jedem Sendetermin koordiniert Media Broadcast ein flexibles, mobiles Übertragungsnetzwerk mit insgesamt 16 SNG-Fahrzeugen inklusive Kamera. Sie sorgen für die Live-HD-Signalübertragung via Satellit aus den 16 Bundesländern zur Hauptshow in den Bavaria Filmstudios. Dabei kommt Satellitenkapazität mit einer Bandreite von 9 MHz auf Astra 23,5° Ost zum Einsatz. Vorteil der SNG-Lösung: Sie ermöglicht die flexible Zuführung der Live-TV-Signale in bester HD-Qualität aus dem Feld, selbst von abgelegenen oder exponierten Einsatzorten.

So überträgt Media Broadcast Live-Schalten unter anderem aus dem Museumshafen in Hamburg-Oevelgönne oder von der Buronhütte auf 1250 Meter Höhe im Allgäu. Das sind exzellente Beispiele für bestmögliche Videovernetzung zur Produktion moderner TV-Shows mit vielen verschiedenen Außenstellen.

Anschließend übernimmt Media Broadcast die Übertragung des Hauptsignals von den Bavaria-Studios zu ProSiebenSat.1 Media SE in München. Hier setzt Media Broadcast Glasfaserzuführung mit einer Gesamtkapazität von 400 Mbit/s ein. Als Back-up für bestmögliche Signalverfügbarkeit steht ein SNG bereit.

www.media-broadcast.com