Auftaktspringen der Vierschanzentournee

Media Broadcast überträgt live für das ZDF aus Oberstdorf

Vier Schanzen, über 80 Athleten aus mehr als 20 Nationen, und Millionen Fans, die am TV-Gerät mitfiebern. Die 65. Auflage der internationalen Vierschanzentournee 2016/2017 gehört zu den Top-TV-Events des Wintersports.

Live und in HD-Qualität berichtet das ZDF von der Jagd der DSV-Adler nach Metern, Punkten und Pokalen. Media Broadcast unterstützt erneut das Zweite Deutsche Fernsehen bei den Live- Sendungen mit hochverfügbaren Übertragungsleistungen von der Schattenbergschanze in Oberstdorf. Das Auftaktspringen der Tournee findet vom 29.-30. Dezember 2016 statt.

Zur Realisation der Live-Übertragung stellt Media Broadcast eine Glasfaserleitung zwischen dem Austragungsort im bayerischen Oberstdorf und Mainz bereit. Diese verbindet die Regie vor Ort mit dem ZDF-Sendezentrum. Die Kapazität der Übertragungsleitung beträgt 64 Mbit/s für einen Videostream mit H.264 / MPEG4-codiertem Bild.

Die Distanz Oberstdorf-München-Mainz von rund 600 km wird dank modernster Übertragungstechnik bei geringster Latenz im Millisekundenbereich realisiert. Diese Lösung wird auch eine Woche später bei der Übertragung des FIS-Weltcup-Skispringens der Damen durch das ZDF eingesetzt.

Die Signalführung erfolgt in großen Teilen über das Broadcast NGN von Media Broadcast. Dieses vernetzt die Broadcast-Community in Deutschland und hat sich seit seiner Einführung zum technischen Rückgrat der TV-Produktion mit garantierten Up- und Downloadraten bis zu 10 Gbit/s für die professionelle Medienübertragung entwickelt.

www.media-broadcast.com 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren