Jörg Hartmann bei BenQ Deutschland

Vertikale Märkte im Fokus des Monitorherstellers

Mit dem Eintritt von Jörg Hartmann (43) baut BenQ sein Engagement in den vertikalen Märkten weiter aus. Das Unternehmen konzentriert sich zunehmend auf die Entwicklung von Produkten für das Value-Geschäft und wendet sich damit an spezielle Anwendergruppen wie Designer und Fotografen.

Jörg Hartmann (Quelle: BenQ)

BenQ Deutschland hat die Position des Business Development Managers Vertical Displays neu geschaffenen, die Jörg Hartmann seit Beginn dieses Jahres wahrnimmt.

Hartmann verfügt über langjährige und breitgefächerte Erfahrung im IT-Markt. Der gebürtige Braunschweiger war unter anderem bei der Devil AG Product und Sales Manager Displays. Vor seinem Wechsel zu BenQ war Hartmann bei LG Electronics, wo er innerhalb seiner fast fünfjährigen Tätigkeit zuletzt die Position des Key Account Manager ISP / B2B Systemhouse innehatte.

Kai Volmer, Head of Sales bei BenQ Deutschland, freut sich über die Kompetenzverstärkung durch Hartmann: “Der konsequente und zielgerichtete Ausbau unserer Präsenz in den vertikalen Märkten ist ein strategischer Fokus für BenQ. Jörg Hartmann bringt die besten Voraussetzungen mit, um dieses Wachstumspotential gemeinsam mit unseren Partnern auszuschöpfen.”

www.benq.de