Anga: Netzausbau schreitet voran

Gigabit-Bandbreiten werden in naher Zukunft möglich sein

Eine umfassende Markt- und Wettbewerbsbetrachtung zeigt, wie wichtig die HFC- und Glasfasernetzbetreiber für die Umsetzung der Breitbandziele der Bundesregierung sind.

„Die Telekom alleine kann die Versorgung mit schnellem Internet nicht gewährleisten“, so Thomas Braun, Präsident der ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V. „Die HFC- und Glasfasernetze unserer Mitgliedsunternehmen können ca. 70 Prozent der deutschen Haushalte schon heute mit Bandbreiten deutlich über 100 MBit/s versorgen. Damit sind sie die mit Abstand wichtigsten Angebote für die Highspeed-Breitbandversorgung. Und unsere Technologie wird schon bald Gigabit-Bandbreiten liefern.“

Die ANGA fordert daher, dass die Politik angesichts der Bundestagswahl dieses Jahr entschieden für den Infrastruktur- und Technologiewettbewerb eintritt. Erst die massiven Investitionen der in der ANGA vereinigten Wettbewerbsunternehmen haben das bestehende Angebotsniveau ermöglicht.

„Gleichzeitig treibt der Infrastrukturwettbewerb für die Zukunft die Investitionen aller Wettbewerber und wird so die Gigabit-Gesellschaft in Deutschland voranbringen“, betont Braun. „Miteinander konkurrierende Infrastrukturen gewährleisten Wahlfreiheit für den Kunden und ermöglichen nachhaltigen Wettbewerb.“

www.anga.de

 

 

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren