Berlinale 2017 - Bären-Nachlese

Bilanz der Filmakademie Baden-Württemberg

Gleich drei Filmakademie-Produktionen feierten glanzvolle Premieren in der Perspektive Deutsches Kino: ‚Back for Good‘, der Diplomfilm von Mia Spengler, der Abschlussfilm ‚Millennials‘ von Jana Bürgelin und der Drittjahresfilm ‚Die Tochter‘ von Mascha Schilinski. Alle drei stießen auf überaus positive Resonanz.

Regiestudentin und Autorin Nora Fingscheidt gewann den mit 20.000 Euro dotierten Thomas Strittmatter Preis der MFG Filmförderung Baden-Württemberg für ihr Drehbuch ‚Systemsprenger‘. Daneben waren noch zwei weitere Drehbücher nominiert, die ebenfalls von Absolventen der Filmakademie stammen: ‚Die Reise des Elefanten Soliman‘ von Juliette Alfonsi (nicht FABW) und Matthias Drescher sowie ‚Kids Run‘ von Barbara Ott.

Außerdem gingen beide der mit jeweils 5000 Euro dotierten Kompagnon-Förderpreise der Berlinale Talents und der Perspektive Deutsches Kino an Diplomanden der Filmakademie. Levin Peter und Elsa Kremser, Alumni der Filmakademie, konnten sich über den zweiten „Kompagnon“ für ihr Projekt ‚Der grüne Wellensittich‘ freuen.

Große Freude auch bei den Studierenden Manuela Bastian, Frederik Felkner und Maximilian Greil: Sie und ihr Team wurden im Rahmen des 10. Empfangs der Filmhochschulen mit einem der mit 1000 Euro dotierten Förderpreise für das Pitching zu ihrem Projekt ‚Zwillinge‘ ausgezeichnet.

Ebenfalls preisgekrönt wurden die Alumni Karoline Henkel, Jasper Mielke und Arto Sebastian. Ihr Projekt ‚Behind Closed Doors‘ erhielt den Filmförderpreis für internationale Zusammenarbeit der Robert Bosch Stiftung in der Kategorie Dokumentarfilm.

Anne Zohra Berrached Grund wurde dieses Jahr abermals im Rahmen des Berlinale Co-Production Market mit dem Eurimages Co-Produktion-Development-Award (20.000 Euro) für die ‚Frau des Piloten‘ ausgezeichnet.

Der Preisregen der Berlinale endete mit Adrian Goiginger. Der Regiestudent gewann mit ‚Die beste aller Welten‘ den erstmals in der Sektion Perspektive Deutsches Kino verliehenen und mit 5000 Euro dotierten Kompass-Perspektive-Preis für den besten Film des Programms.

www.berlinale.de / www.filmakademie.de