Kommandozentrale von Black Box

Neue Standards für KVM- und AV/IT-Systemmanagement-Plattformen

Black Box stellt mit Boxilla eine KVM- und AV/IT-Systemmanagement-Plattform auf der Basis einer umfassenden und zentralisierten „Kommandozentrale“ zur Verfügung. Damit wird eine unvergleichliche Leistung, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit bei Verwaltung und Monitoring von unterschiedlichen KVM/AV-Systemen erreicht.

Centralised Management Mode mit Boxilla (Quelle: Black Box)

Ab Produktneueinführung bietet Boxilla umfangreichen Support für die InvisaPC-Lösung von Black Box, wobei es sich um die erste und einzige High-Performance-Lösung für virtualisierte KVM-Systeme handelt. Mit Boxilla kann eine InvisaPC-Matrix jetzt von ursprünglich 32 physischen und/oder virtuellen Servern auf eine unbegrenzte Anzahl von Geräten skaliert werden.

Experten aus dem Bereich KVM- und AV/IT-Systemmanagement sehen sich heute mit einer zunehmenden Komplexität konfrontiert, die sich aus dem Vorhandensein verschiedener Infrastrukturen und Geräte im Netzwerk, einschließlich physischer oder virtueller Maschinen, ableitet. Die umfassende Fähigkeit von Boxilla, das Management dieser Systeme auf einer einzigen Plattform und innerhalb eines zentralisierten „Kommandozentrums“ zusammenzubringen, trägt dieser Entwicklung Rechnung und vereinfacht den Umgang mit immer komplexeren Infrastrukturen.

Boxilla erfasst alle Endpunkte im System, erkennt unautorisierte Zugriffversuche und übermittelt diese Informationen dann effizient an den Administrator. Wenn die Netzwerksicherheit gefährdet ist, erhalten alle relevanten Personen in Echtzeit detaillierte Informationen über den Vorfall. Auch verweigerte Anmeldungen oder Anmeldeversuche von Unbefugten werden identifiziert und gespeichert. Sie wissen daher stets, ob Sie Ziel eines Hackerangriffs waren.

Boxilla enthält eine zentralisierte Management-Webschnittstelle mit einfacher Navigation, über die IT-Mitarbeiter und Administratoren die Netzwerklatenz, die Bandbreitennutzung, die Reaktionszeiten der Benutzer, die Bildraten und Dropped Frames (ausgelassene Einzelbilder) überwachen können. Darüber hinaus existiert ein zentralisierter Zugang zum Aktivitätsprotokoll der Benutzerverbindungen.

www.black-box.eu/Boxilla