Führungswechsel am SAE Institute

Markus Gran übernimmt Nachfolge von Christian Ruff

Seit dem 1. März ist Markus Gran neuer Campus Manager am SAE Institute Frankfurt. Gran folgt in dieser Position auf Christian Ruff, der ab sofort die Leitung am SAE Institute Wien verantwortet. Ebenfalls neu ist Richard Kraft. Er bekleidet seit Anfang März die Stelle des Bildungsberaters an der SAE Frankfurt.

Markus Gran

Christian Ruff

Richard Kraft (Fotos: SAE Institute)

Mit Markus Gran hat sich das SAE Institute Frankfurt einen neuen Schulleiter aus den eigenen Reihen entschieden. Nach seinem Abschluss 2003 in Audio Engineering war Gran freiberuflich als Ton- und Livetechniker tätig. Parallel unterrichtete er am SAE Institute Frankfurt und gab seine praktische Berufserfahrung an die Studierenden weiter. Ab 2010 fungierte Gran zudem als Bildungsberater am Frankfurter Standort. Als Campus Manager übernimmt er nun die Verantwortung für über 200 Studierende, die in den Fachbereichen Audio, Cross Media, Film, Games und Web ausgebildet werden.

Zeitgleich wechselt Vorgänger Christian Ruff als Campus Manager an das SAE Institute Wien. Der 36-jährige legte den Grundstein für seine Karriere ebenfalls am SAE Institute Frankfurt, wo er seinen Abschluss im Fachbereich Audio Engineering absolvierte. Es folgten Tätigkeiten als Audio Lecturer und Engineer sowie eine Produzententätigkeit in seinem eigenen Tonstudio. Vor seiner Berufung zum Campus Manager am SAE Institute Wien leitete Ruff den Frankfurter Campus knapp fünf Jahre.

 

Das Amt des Bildungsberaters am SAE Institute Frankfurt übernimmt Richard Kraft. In seiner neuen Funktion wird er fortan Interessenten und Studierende bei der Planung ihres persönlichen Bildungsweges unterstützen. Bereits vor seiner Tätigkeit als Bildungsberater war Kraft unter anderem als Dozent und Course Coordinator am SAE Institute Frankfurt tätig.

www.sae.edu

 

 

ARRI auf der ISE 2020

Neue Workflowkonzepte – MXF Live in der Praxis

MXF Live ermöglicht in gänzlich neuer Qualität die Generierung von Metadaten für effizientere Workflows in der szenischen Produktion und für alle Multi-Layer -Produktionen.

IP connected Lighting – Wandel in der professionellen Lichtsteuerung

In der professionellen Lichtsteuerung vollzieht sich aktuell ein Wandel von DMX- zu IP-Netzwerken. Diese Entwicklung ist vergleichbar mit dem Übergang von Glühlicht- zu Nondimm-Leuchten.

ARRI System Group – Professionelle Systemintegration

Die ARRI System Group, spezialisiert auf IP-Anwendungen in professionellen Broadcastlichtnetzwerken, ist Partner von der Beratung bis zur Turnkey Solution für Lichtsysteme in Broadcast & Media.

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren