Spitzenwechsel im NDR Verwaltungsrat

Meinungsbildung der Gesellschaft im digitalen Wandel begleiten

Dagmar Gräfin Kerssenbrock ist die neue Vorsitzende des NDR Verwaltungsrats und möchte die Diskussion über den Auftrag und die Struktur des öffentlich-rechtlichen Rundfunks im massiven Wandel der Digitalisierung aufrecht halten.

Dagmar Gräfin Kerssenbrock. Bild: NDR/Thorsten Jander

Dagmar Gräfin Kerssenbrock aus Schleswig-Holstein ist ab 19. März neue Vorsitzende des NDR Verwaltungsrats. Das unabhängige Aufsichtsgremium, dessen zwölf Mitglieder aus den vier Staatsvertragsländern des NDR kommen, wählte die Diplom-Volkswirtin und Juristin vergangenen Freitag in Hamburg in das Amt. Ihr Stellvertreter wird Ulf Birch aus Niedersachsen. Er ist Leiter der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim ver.di -Landesbezirk Niedersachsen-Bremen.

Anlässlich ihrer Wahl erklärt Dagmar Gräfin Kerssenbrock, die Diskussion über den Auftrag und die Struktur des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sei unerlässlich. "Dabei gilt es sicherzustellen, dass die Höhe des Rundfunkbeitrags der Aufgabe entspricht, die dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk zukommt - Sparen an sich ist kein Selbstzweck. In diesem Zusammenhang, mit Blick auf die künftigen Anforderung an den NDR, ist auch die Aufgabe der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) zu betrachten."

Durch die Digitalisierung seien Medien einen massiven Wandel unterzogen, den sie aufmerksam und kontinuierlich begleiten wolle. Nur so könne der öffentlich-rechtliche Rundfunk weiterhin der Meinungsbildung der Gesellschaft dienen. Sie erklärt weiterhin: "Die ARD und der NDR stehen vor großen Herausforderungen angesichts der Forderung der Länder, Auftrag und Struktur des öffentlich-rechtlichen Rundfunks anzupassen. Dennoch gilt es für den NDR, sich im Wettbewerb mit anderen Medien zu behaupten. Diesen Prozess als Vorsitzende des Verwaltungsrats zu begleiten, empfinde ich als besonders reizvoll."

Der Verwaltungsrat überwacht laut NDR Staatsvertrag die Geschäftsführung des Intendanten, übt als unabhängige Instanz die Finanz- und Managementkontrolle aus und gibt bei wichtigen Personalangelegenheiten Zustimmung. Vergleichbar ist der NDR Verwaltungsrat, von den Aufgaben her, mit dem Aufsichtsrat einer Kapitalgesellschaft.

www.ndr.de