Facebook-Klatsch mit Blackmagic

Oscar Watch Along Party mit Blackmagic-Web-Presenter für E! UK inszeniert

Alex Pettitt, erfolgreicher Internet-Broadcaster, hat nach Aussage von Blackmagic Design einen Facebook-Livestream für die „Oscars Watch Along Party“ des Senders E! UK mithilfe eines kompakten Live-Produktionsworkflows aus Blackmagic-Produkten realisiert.

Der US-amerikanische Fernsehsender E! veranstaltet Watch-Along-Partys für viele hoch gelobte Preisverleihungen, zu denen Prominente in Luxushotels eingeladen werden, wo ihre spontanen Reaktionen auf alles, was sich auf dem roten Teppich abspielt, aufgezeichnet werden. Um mit den Fans zu interagieren und sie zur Teilnahme an Konversationen anzustacheln wird dieser Content dann live über die Social-Media-Feeds des Broadcasters gestreamt.

Pettitt Auftrag für die Oscars verlangte nach einem polierten, unterhaltsamen Web-Broadcast, der die Zuschauerzahlen der regulären Event-Berichterstattung des Senders hochtreiben und zum weiteren Zuschauen anregen sollte. Mit der Wahl der Hotelsuite für die Party signalisierte E! UK klipp und klar, dass es vom Platz her eng würde. Die Produktionsqualität musste aber trotzdem stimmen.

„Der für die Produktion vorgesehene Platz reichte gerade für einen Klapptisch. Da wusste ich, dass das neue Blackmagic Kit für das Internet-Broadcasting die perfekte Lösung sein würde“, erklärte Pettitt. „Ich glaube das E!-Team bekam zunächst einen Schreck, als ich mit einem kleinen Köfferchen antrat, in dem nicht nur das gesamte Livestreaming-Equipment sondern auch noch meine Klamotten für den nächsten Tag drin waren!“

Drei Kameraquellen wurden in eine Kreuzschiene des Typs Atem-Television-Studio-HD gespeist, die per Software wie auch über die Bedienelemente an der Frontblende gesteuert wurde. Eine weitere Platzersparnis erzielte Pettitt mit dem Einsatz des Blackmagic-Video-Assist-4K als 7-Zoll-Multiview-Monitor während der Produktion.

Die Programmausgabe des Atem wurde in den Web-Presenter gespeist, um den Livebroadcast in 720p zu konvertieren. Von dort wurde das Programm per USB an einen Mac mit OBS zur Distribution über die Facebook-Seite von E! ausgegeben.

„Letztlich wich der Schreck des E!-Teams angesichts der mit dem Kit gelieferten verblüffenden Qualität einem großen Staunen“, so Pettitt.

www.blackmagicdesign.com/de