Referenz-Architekturen für 4K-Video

Quantum ermittelte die besten Streamzahlen und Performancewerte für seine Workflow-Storage-Systeme

In umfangreichen Tests ermittelte Quantum die Streamzahlen und Performancewerte für seine StorNext-powered Disk-Drives und -Arrays, in welchen Fällen Flash die kostengünstigste Lösung für Hochleistungs-Workflows mit höherer Auflösung ist.

StorNext 4K Reference Architectures. Grafik: Quantum

Die Quantum Corp. kündigte speziell für 4K-Video entwickelte Referenzarchitekturen an, welche auf den eigenen StorNext-powered Disk- und Flash-basierten Workflow-Storage-Systemen basieren. Die Lösungen maximieren nach eigenen angaben die 4K-Streamzahlen und optimieren die Performance entsprechend den spezifischen Bedürfnissen der Nutzer.

4K wurde bei der Entscheidung zum Kauf von Storage für viele Medienunternehmen zum primären Treiber, jedoch stellen die Identifizierung des besten Speichermediums und die System-Konfiguration eine Herausforderung dar, so Quantum. Angesichts des breiten Spektrums an Streamzahlen und Medienformaten, die in den verschiedenen Einrichtungen genutzt werden, ist es nicht unbedingt offensichtlich oder intuitiv entscheidbar, welche Art von Storage die beste Mischung aus Performance, Kapazität und Kosten für einen bestimmten Workflow oder Verwendungszweck bietet. Um diese Frage zu beantworten, hat Quantum Tests durchgeführt, die nicht nur eine sorgfältige Beschreibung der Performance, sondern auch die für verschiedene Medientypen optimalen Drivegrößen ermittelt.

Flash kann extrem hohe Performance ermöglichen, und die Quantum-Tests haben gezeigt, dass Flash-Speicher bei solchen Medien-Workflows ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bieten, bei denen es um eine große Anzahl von komprimierten Streams geht – welche die zufällige I/O-Performance von Flash nutzen können – und wo eine hohe Kapazität weniger wichtig ist. Aufgrund der Eigenschaften unkomprimierter Formate verbessert Flash andererseits die Performance nicht wesentlich, wenn es um eine große Anzahl unkomprimierter Streams geht, und kann sogar die Kapazität begrenzen. Die StorNext-Performanceoptimierung funktioniert gleichermaßen gut bei Flash und Disk, wodurch die Anwender die Freiheit haben, diejenige Infrastruktur zu wählen, die ihren Performance-, Kapazitäts- und Kostenanforderungen am besten entspricht.

Die Quantum-Tests umfassten 14 verschiedene Storage-Konfigurationen mit sechs Medienformaten, die jeweils unter strengen, realen Bedingungen getestet wurden – z. B. Arrays, die bis zu 85 % ihrer Kapazität mit qualitativ hochwertigen RGB-Daten belegt waren und nicht mit YUV-Daten, die um etwa 30 % einfacher zu verarbeiten sind und die oftmals von anderen Anbietern bei Evaluierungen verwendet werden.

In diesen Tests ermittelte Quantum die Streamzahlen und Performancewerte für seine StorNext-powered Disk-Drives und -Arrays, in welchen Fällen Flash die kostengünstigste Lösung für Hochleistungs-Workflows mit höherer Auflösung ist und wann eine Konfiguration mit rotierenden Disks für weniger Geld eine bessere Performance bieten kann — was letztlich zur Entwicklung von vier 4K-Referenzarchitekturen führte. Basierend auf den StorNext-powered Xcellis-Storagesystemen sind diese Referenzarchitekturen für spezifische Streamzahlen ausgelegt und können nach Bedarf für mehr Kapazität und Leistung erweitert werden.

• StorNext Base 4K — Ideal für kleine Arbeitsgruppen, die mit komprimierten Formaten arbeiten, unterstützt bis zu 15 Streams komprimierte und zwei unkomprimierte 10-Bit-full aperture 4K-Streams.

• StorNext High Capacity 4K — Für Gruppen, die mehr Primärspeicher-Kapazität benötigen, unterstützt bis zu 24 Streams komprimierte und bis zu sechs unkomprimierte 10-Bit-full aperture 4K-Streams.

• StorNext Performance Disk 4K — Das richtige Einstiegsmodell, wenn größere Streamzahlen und mehr Kapazität erforderlich sind, unterstützt bis zu 28 Streams komprimierte und bis zu fünf unkomprimierte 10-Bit-full aperture 4K-Streams.

• StorNext All Flash 4K — bietet maximale Performance für komprimierte Streams und Unterstützung unkomprimierter Streams für hochwertigen Content, unterstützt bis zu 66 komprimierte und bis zu sechs unkomprimierte 10-Bit-full aperture 4K-Streams. Diese All-Flash-Konfiguration wird auf der Fachmesse NAB 2017 in Las Vegas auf dem Quantum-Stand (#SL5810) vorgestellt.

www.quantum.com