Qvest Media-Auftrag in Zürich

Planung der medientechnologischen Infrastruktur für neues Sport-, News- und Technikcenter

Zusammen mit tcp Switzerland entwickelt Qvest Media eine neue Broadcast-Infrastruktur für das Sport-, News- und Technikcenter in Zürich. Betriebliche Abläufe sollen verschlankt und Prozesse vereinfacht werden.

2019 werden im neuen Gebäude in Zürich-Leutschenbach die nationalen Services der SRG SSR, von tpc sowie die News- und Sportredaktionen von zusammengeführt. Grafik: tpc

In enger Kooperation mit dem Produktionsdienstleister tpc switzerland ag wird Qvest Media, Systemarchitekt für Broadcast- und Medientechnologie, die medientechnologische Infrastruktur für das neue Sport-, News- und Technikcenter in Zürich planen. Richtungsweisend für die Planung des Projekts wird unter anderem der Entwicklungsstand des Broadcast IP Standards SMPTE 2110 sein.

Maßgebliche Zielsetzung ist es, technisch zukunftsweisende Trends und Technologien in die neu entstehende Infrastruktur einfließen zu lassen. Betriebliche Abläufe sollen so verschlankt und Prozesse vereinfacht werden. „Mit dem Neubau nutzen wird die einmalige Chance, in Sachen Technologie, Kreation, Redaktion und Betrieb völlig neue Wege zu gehen“, erklärt Andreas Lattmann, CTO bei tpc. „Wir stellen alte Denkmuster und bestehende Strukturen auf den Prüfstand und schaffen dadurch den Nährboden für neue Lösungsansätze. Mit Qvest Media haben wir uns für einen Entwicklungspartner entschieden, der neben dem technischen Know-how die dafür erforderliche offene, frische und innovative Herangehensweise mitbringt“, so Andreas Lattmann weiter.

Nach der Fertigstellung des Projektes im Jahr 2019 werden im neuen Gebäude in Zürich-Leutschenbach die nationalen Services der SRG SSR, von tpc sowie die News- und Sportredaktionen von SRF an einem gemeinsamen Standort zusammengeführt. Dazu wird eine komplett neue Systeminfrastruktur für die Bereiche Signalmanagement, Sendebetrieb sowie Produktion der TV- und Online-Angebote aufgebaut.

www.qvestmedia.com

 

 

ARRI auf der ISE 2020

Neue Workflowkonzepte – MXF Live in der Praxis

MXF Live ermöglicht in gänzlich neuer Qualität die Generierung von Metadaten für effizientere Workflows in der szenischen Produktion und für alle Multi-Layer -Produktionen.

IP connected Lighting – Wandel in der professionellen Lichtsteuerung

In der professionellen Lichtsteuerung vollzieht sich aktuell ein Wandel von DMX- zu IP-Netzwerken. Diese Entwicklung ist vergleichbar mit dem Übergang von Glühlicht- zu Nondimm-Leuchten.

ARRI System Group – Professionelle Systemintegration

Die ARRI System Group, spezialisiert auf IP-Anwendungen in professionellen Broadcastlichtnetzwerken, ist Partner von der Beratung bis zur Turnkey Solution für Lichtsysteme in Broadcast & Media.

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren