Einreichungsfrist für animago AWARD verlängert

Kreative können ihre Arbeiten bis zum 19. Juni 2017 einreichen

Die Branchenveranstaltung des animago AWARD 2017 ist Preisverleihung, Fachkonferenz und Fachausstellung in einem und bildet die Schwerpunktthemen Animation, Visuelle Effekte, Visualisierung, Virtual- und Augmented Reality und Design ab.

Logo: animago

Die Einreich-Deadline für den internationalen Wettbewerb des animago AWARD 2017 wurde bis Montag, 19. Juni verlängert. Unter www.animago.com können Kreative aus der ganzen Welt ihre Arbeiten rund um 3D ANIMATION & STILL, VISUELLE EFFEKTE, VISUALISIERUNG und DESIGN in elf Kategorien in allen Disziplinen des CGI (Computer Generated Imagery) einreichen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die feierliche Preisverleihung findet im Rahmen von animago AWARD & CONFERENCE (7. und 8. September 2017) im Münchener Kultur- und Veranstaltungszentrum Gasteig statt. Die Branchenveranstaltung ist Preisverleihung, Fachkonferenz und Fachausstellung in einem und bildet die Schwerpunktthemen Animation, Visuelle Effekte, Visualisierung, Virtual- und Augmented Reality und Design ab.

Die eingesandten Beiträge werden von einer unabhängigen Fachjury gesichtet und bewertet. Jury-Vorsitz und die animago AWARD Leitung hat der Hamburger Grafikdesigner und freie Redakteur Günter Hagedorn inne. Jury-Mitglieder sind: die Charakter-Animatorin und Filmemacherin Melanie Beisswenger (u.a. Happy Feet, Happy Feet 2 und Iron Man 3), Alexander Bouquet, Head of Postproduction bei der Werbeagentur JUNG VON MATT, Maggy Fischer, Head of Postproduction bei NEVEREST, DIGITAL PRODUCTION Redakteurin Mirja Fürst, Milkroom Studios Geschäftsführer Robert Hoffmeister (u.a. Pirates of the Caribbean 2,3 und 4, Star Wars Episode 2 und 3), die Graphic and Motion Designerin Elisa Krenz, Rolf Mütze, Mitgründer und Geschäftsführer des VFX- und Animationsstudios LAVAlabs moving images, Juri Stanossek, VFX Supervisor bei Mackevision Medien Design und Dominik Zimmerle, VFX Supervisor bei TRIXTER Munich.

Gastjuroren sind in diesem Jahr Daniel Curio, Leiter des Referats Filmpolitik und Audiovisuelle Medien beim Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Jürgen Korbinian Enninger, Leiter des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München und Marc Gegenfurtner, Leiter Abteilung 1 für Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Film, Literatur, Musik, Stadtgeschichte, Wissenschaft beim Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Die Jury für den Architektur-Sonderpreis presented by DETAIL besteht neben Günter Hagedorn und Mirja Fürst aus dem Architekten, Redakteur, Grafik- und Konzept-Designer Pedro Ferreira, der DETAIL-Chefredakteurin Dr. Sandra Hofmeister, Ralf Peter Knobloch, Inhaber und Innenarchitekt/Designer von Plan2Plus und DETAIL-Redakteur Peter Popp. Die animago CONFERENCE mit Keynotes, Vorträgen und Workshops bringt die Creative Community, ein internationales Fachpublikum und Film- und Medieninteressierte zusammen.

www.animago.com