Sennheiser-Pro-Talk mit bekannten Ton-Ingenieuren

Interviews auf YouTube mit legendären Tontechnikern und Produzenten wie Al Schmitt

Auf seinem YouTube-Kanal präsentiert der Audiospezialist Sennheiser zwei Mal pro Woche Interviews mit den angesehensten Toningenieuren aus der Live-Sound- und Studio-Branche.

Bald im Pro Talk zu sehen: Prince Charles Alexander. Der Tontechniker hat mit Künstlern wie Mary J. Blige und Alicia Keys zusammengearbeitet.

Ken Travis, Sound-Designer des Broadway-Musicals „Aladdin“. Fotos: Sennheiser

Mit „Pro Talk“ hat Sennheiser eine YouTube-Serie gestartet, in der zwei Mal pro Woche neue Interviews mit den angesehensten Toningenieuren aus der Live-Sound- und Studio-Branche zu sehen sind. Auf dem Kanal des Audiospezialisten wurden bereits Videos mit Manny Marroquin, Jim Ebdon, Stephen Curtin und Al Schmitt veröffentlicht. Die Themen reichen vom Start ins Berufsleben über Herausforderungen am Mischpult bis hin zur persönlichen Lieblingsmusik.

„Mit dieser Serie können die Zuschauer einige der besten Toningenieure aus den Bereichen Live Sound und Studio auf einer sehr persönlichen Ebene kennen lernen“, erklärt James Capparelle, Marketing Communications Manager bei Sennheiser. „Die Interviews zwischen diesen Experten und unserem Artist Relations Team sind nicht nur unterhaltsam, sie bieten auch einen guten Einblick in das Berufsbild eines Toningenieurs. Das ist besonders wertvoll für diejenigen, die sich für eine Karriere in diesem Bereich interessieren und sich an Branchen-Profis orientieren möchten. Jeder einzelne Interviewpartner erzählt sehr freimütig von seinen ersten Schritten bis hin zu aktuellen Projekten. Die Episoden sind von Anfang bis Ende spannend und faszinierend.“

In den bereits veröffentlichten Filminterviews sind zu sehen: Manny Marroquin von den Larrabee Studios, der mit Rihanna, Kanye West und John Mayer gearbeitet hat; Jim Ebdon, FOH von Maroon 5 sowie Aerosmith, Sting und den Pet Shop Boys; Stephen Curtin, FOH von Beyoncé sowie der legendäre Produzent Al Schmitt, der mit Künstlern wie Frank Sinatra, Miles Davis und Sam Cooke zusammengearbeitet hat.

Diese und weitere Interviews wurden in den USA aufgenommen. Im weiteren Verlauf des Jahres „reist“ die Serie weiter nach Europa. „Unsere nächsten Gäste sind zum Beispiel Nevin Steinberg, der Sound-Designer für das Broadway-Erfolgsmusical ‚Hamilton‘, Kevin Travis, Sound-Designer für das Musical ‚Aladdi‘“, und Prince Charles Alexander, Toningenieur von Mary J. Blige und Alicia Keys“, sagt James Caparelle. „Also dranbleiben: Jeden Dienstag und jeden Donnerstag kommen neue Folgen.“

www.sennheiser.com