Ventuz holt Roy C. Anthony ins Team

Neues Kompetenzzentrum für Nordamerika geplant

Roy C. Anthony ergänzt Ventuz Technology als Vice President of Creative Development and Operations. Seit über zwanzig Jahren ist Anthony in den Bereichen VR, Film, Events und Bühnen-Shows tätig Großflächige, interaktive Displaytechnologie ist einer seiner Schwerpunkte.

Vor seinem Eintritt bei Ventuz Technology war Roy C. Anthony in der Research & Innovation Group von Christie Digital Systems tätig. Foto: Ventuz Technology AG

Als Vice President of Creative Development and Operations ist eine von Roy C. Anthonys Hauptaufgaben, am Standort Toronto, Kanada ein Kompetenzzentrum für Nordamerika zu errichten. Mitglieder der Ventuz Community und neugewonnene Kunden finden hier eine Anlaufstelle für Fragen, Ratschläge sowie individuelle Projektlösungen. Vor seinem Eintritt bei Ventuz Technology war Roy in der Research & Innovation Group von Christie Digital Systems tätig, wo er interaktive und immersive Displaylösungen und -innovationen für den professionellen AV-Markt entwickelte.

Anthony ist ein aktives Mitglied der Computer Graphics Community in Nordamerika, unter anderem als Mitglied der Visual Effects Society, ACM/SIGGRAPH. Hier hat er bereits diverse Funktionen bekleidet, zum Beispiel als Vorsitzender der Production Sessions für Film VFX und als Leiter des Computer Animation Festivals im Jahr 2016. Auf der SIGGRAPH 2018 wird er den Vorsitz der Konferenz übernehmen. Außerdem ist er Vorstandsmitglied verschiedener gemeinnütziger Technologieorganisationen.

„Wir sind sehr froh und stolz, Roy für unsere Sache gewonnen zu haben“, sagte Erik Beaumont, CEO von Ventuz Technology. „Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Know-how in vielen für uns wichtigen Märkten und Technologien wird er uns dabei unterstützen, Ventuz‘ Position als Allround-Talent unter den Softwarelösungen zu stärken und eine starke Community aufzubauen.“

Die Ventuz Technology AG mit Sitz in München ist Hersteller von 3D-Echzeit-Technologien für Präsentationen, Events und TV-Grafik. Ziel der Firma ist es, Lösungen zu schaffen, die die neusten technischen Entwicklungen mit erstklassigem Design verbinden und so Präsentationen und Shows auf die nächste Stufe heben. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf interaktiven Anwendungen.

Viele Agenturen haben Ventuz bereits in ihr Dienstleistungsangebot aufgenommen. Zu den Kunden dieser Agenturen zählen Microsoft, Porsche, Rodenstock, Raiffeisen, Adidas u.v.m. Im TV-Bereich wird Ventuz von diversen Sendern eingesetzt, u.a. Fox Sport. Zu bekannten mit Ventuz produzierten Sendungen gehören u.a. „Who wants to be a millionaire?“ und „Rettet die Million“.

www.ventuz.com