medialoopster zertifiziert für Quantums StorNext

Die MAM-Lösung kann direkt mit der Xcellis-Appliance integriert werden

Mit dem Xcellis Dynamic Application Environment (DAE) können Kunden medialoopster direkt auf einem Xcellis Workflow Director betreiben und benötigen keinen eigenen Applikationsserver.

Nachtblau (Hamburg) hat angekündigt, dass Quantum das MAM-System medialoopster für Quantums Xcellis Workflow Storage zertifiziert hat, d.h. die MAM-Lösung kann ab sofort direkt mit der Xcellis Appliance integriert werden.

Mit dem Xcellis Dynamic Application Environment (DAE) können Kunden medialoopster direkt auf einem Xcellis Workflow Director betreiben und benötigen keinen eigenen Applikationsserver. Dies verringert nach eigenen Angaben die Kosten und die Komplexität der Bereitstellung und Wartung, da keine separate Rechenleistung und Netzwerkinfrastruktur für die MAM Lösung erworben werden müssen.

Um einen Medien/Produktions-Workflow optimal abdecken zu können, bedarf es (fast) immer einer Kombination von hochperformanter Storagelösung mit einer Workflowlösung (MAM), die optimalerweise perfekt zusammen funktioniert und dadurch eine reibungslose Umsetzung der Gesamtlösung gewährleisten.

Bei dem Kunden Fernsehmacher hat nachtblau bereits erfolgreich ein Projekt zur Installation eines „embedded“ medialoopster MAM abgeschlossen. Mit der neuen Zertifizierung hat der Kunde den Vorteil, dass neben einem getesteten und funktionierenden Zusammenspiel, Ressourcen in Form von Installationsaufwand und zusätzlicher Hardware eingespart werden konnten, teilte nachtblau mit .

www.nachtblau.tv

 

 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren