Riedel und PIDSO werden Partner

PIDSO auch Teil der Riege-Unternehmensgruppe

Das Wuppertaler Unternehmen übernimmt die Arbeitsmehrheit des österreichischen Spezialisten für Antennensysteme. Beide erhoffen sich die Eröffnung neuer Märkte und die Stärkung der internationalen Ausrichtung.

Gruppenbild, von l. nach r.: Christoph Kienmayer, Gründer und Managing Director, PIDSO; Thomas Riedel, Gründer und CEO, Riedel; Kai Houben, Director Rental Division, Riedel; Armin Hirsch, Head of Marketing und Sales, PIDSO. Quelle: Riedel

Das High-Tech-Unternehmen PIDSO mit Sitz in Wien entwickelt und fertigt Antennen und Antennensysteme. Kernkompetenz von PIDSO ist die Herstellung und Integration von Leichtgewichtsantennen. Das Leistungsportfolio umfasst kundenspezifische Lösungen ebenso wie den Bau von Prototypen.

„Wir setzen weiterhin auf Wachstum und stellen jetzt durch die Partnerschaft mit Riedel die Weichen für die Zukunft“, so Christoph Kienmayer, Gründer und Managing Director von PIDSO. Riedel sei eine starke Marke, von der sich Kienmayer einen „neuen Impuls, vor allem in Hinblick auf Internationalisierung“ erhofft.

Riedel im Gegenzug soll einen Zugang zu neuen Märkten wie die Fahrzeugindustrie, dem Flugzeugbau sowie dem Wachstumsmarkt der unbemannten Systeme gewinnen. Der Zusammenschluss soll Synergien am Entwicklungsstandort Wien schaffen, im Zuge der Partnerschaft wird PIDSO Teil der Riedel-Unternehmensgruppe.

Der Zusammenschluss sei aus einer Position der Stärke geschehen, so Thomas Riedel, Gründer und CEO von Riedel. „PIDSO ergänzt mit seinen innovativen Lösungen im Bereich High-Performance-Antennen nicht nur unser Leistungsspektrum perfekt, sondern passt auch prima in unsere Unternehmensphilosophie – Visionen und fortschrittliche Technologie gehörten schon immer zu Riedels Markenzeichen."

www.riedel.net