KVM-Systeme für die nächste Generation des Broadcasts

Hohe Videoauflösung über weite Distanz

Auf der IBC 2017 will die Guntermann und Drunck GmbH ihre KVM-Lösungen für die Verlängerung von hochauflösenden 4K- und 8K-Videosignalen, nach eigenen Angaben pixelperfekt, latenzfrei und ausfallsicher, vorstellen.

KVM-Extender DP1.2-Vision: Datenübertragung über Lichtwellenleiter oder wahlweise klassische CAT-Kabel. Quelle: Guntermann und Drunck GmbH

Eine solche Next-Generation-Lösung ist der KVM-Extender DP1.2-VisionXG, der selbst 8K-Videoauflösungen bei vollen 60 Hz unkomprimiert, latenz- und verlustfrei auf große Distanzen übertragen soll.

Das KVM-System besteht aus einem Rechner- und einem Arbeitsplatzmodul und leistet die transparente, unkomprimierte Übertragung von hochauflösendem DisplayPort-Video auf bis zu 10.000 m Distanz. Das Gerät ist mit bis zu vier Videokanälen ausgestattet. Dank der Quellsynchronizität der Videokanäle können Videoauflösungen bis zu 8K über große Distanzen abgesetzt werden. Die dedizierte Übertragung beim DP1.2-VisionXG erfolgt über Lichtwellenleiter, um ausreichend Bandbreite für unkomprimierte, hochauflösende DisplayPort 1.2-Videosignale, Keyboard/Mouse, RS232, USB2.0 und Audio zu bieten.

4K-Videoauflösungen durch Matrixsysteme schalten

Ein weiteres Highlight soll die Vorführung der neuen Extender-Generation DP1.2-Vision sein, die mit den digitalen Matrixswitches voll kompatibel ist und das Verlängern, Schalten und Verteilen von 4K-Video durch die Matrixsysteme ermöglicht. Das KVM-Extendersystem arbeitet pixelperfekt und setzt das hauseigene Kompressionsverfahren HDIP, in der neuesten Entwicklungsstufe, dem Level 3, ein. Dieses ermöglicht die verlustfreie Übertragung von Videosignalen mit einer Auflösung von 4K bei 60Hz. Somit kommen die Systeme mit weniger Bandbreite zur Signalübertragung aus – liefern aber optimale Bildqualität sowie latenzfreie Bedienung der Systeme.