Digitalisierung für Unternehmensaustrahlung

Branchenübergreifender Dialog zur Digitalisierung auf der Multikonferenz „Digital Innovation“ am 24. August in Leipzig

Wie gut sind die verschiedenen Branchen und Unternehmen in Sachsen und Mitteldeutschland im digitalen Zeitalter aufgestellt? Wie leistungsfähig ist die IT-Wirtschaft in der Region? Welche Trends und Innovationen entwickeln sich derzeit in den Unternehmen Mitteldeutschlands? Diskussionen in Leipzig sollen Antworten liefern.

Die Mitglieder der Cluster IT Mitteldeutschland e.V. Quelle: Website IT Mitteldeutschland

Es  treffen sich rund 300 Akteure aus den Bereichen IT, Automobil, LifeSciences & Gesundheitswirtschaft, Logistik und Maschinenbau zur Multikonferenz „Digital Innovation“ am 24. August in der der Universität in Leipzig. Gemeinsam mit Entscheidern aus Politik und Wissenschaft diskutieren Führungskräfte, IT-Spezialisten und Digitalisierungsverantwortliche die Hot Topics der Digitalisierung. Eröffnet wird die Multikonferenz von Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen.  

Jens Heinrich, Vorstand des Cluster IT Mitteldeutschland e. V. und Geschäftsführer der ccc software GmbH zur bevorstehenden Konferenz: „Natürlich geht es in erster Linie um den Austausch der maßgeblichen Akteure aus den verschiedenen Branchen. Es wird aber auch darum gehen, die Leistungsfähigkeit und die Innovationskraft der IT-Wirtschaft und anderer Branchen weithin sichtbar zu machen.“

Das Cluster IT Mitteldeutschland e.V. ist zusammen mit den IT-Verbänden Silicon Saxony e.V. und dem IT-Bündnis Chemnitz Ausrichter der Multikonferenz. „Wenn wir am Ende der Konferenz die Digitalisierungsprozesse der anderen Branchen verstehen, wenn wir Brücken und Kontakte zu anderen Akteuren herstellen und neue Ideen für das jeweils eigene Unternehmen entwickeln können, dann hat die Multikonferenz ihr großes Ziel erreicht“, sagt Jens Heinrich weiter.

Michael Krüger, Geschäftsführer der GISA, mit seinen 720 IT-Experten wichtiges IT-Unternehmen in Mitteldeutschland sagt: „Digitalisierung ist derzeit eines bestimmenden IT Themen für fast alle Branchen. Deswegen ist der Austausch untereinander so wichtig. Ich verspreche mir von der Multikonferenz, dass viele Unternehmen aus Mitteldeutschland eine nationale und vielleicht auch internationale Ausstrahlung bekommen.“  

Auch Professor Frank Schönefeld, Vice President des Silicon Saxony e.V., erwartet von der Multikonferenz eine große Ausstrahlung: „Wir sind Zeitzeugen einer gewaltigen Umwälzung – der digitalen Transformation der Gesellschaft. Neue soziale Interaktionen, neue Wege zum Kunden, neue Geschäftsmodelle, neue Organisations- und Produktionsformen entstehen. Die Multikonferenz hilft uns, diesen Prozess gesamthaft zu verstehen und Sachsens (ausgezeichnete) Position darin zu verdeutlichen.“  

Den Abschluss des Veranstaltungstages bildet der 3. Sächsische IT Summit, die Abendveranstaltung im Grassimuseum Leipzig. Parallel zur Multikonferenz findet in diesem Jahr vom 23. bis 26. August auch die renommierte Web Intelligence Konferenz auf dem Campus Augustusplatz der Universität Leipzig statt. Diese führt Informatiker und Wirtschaftswissenschaftler aus aller Welt, unter anderem aus Indien, Japan und den USA zusammen. Teilnehmer der Multikonferenz können auch Veranstaltungen der „Web Intelligence Konferenz“ besuchen.

www.it-mitteldeutschland.de