Immersive Audio in Graz

ICSA 2017 vom 8. bis 10. September

Die ICSA 2017 findet vom 8. bis zum 10. September am IEM und in der Kunstuniversität Graz in Österreich statt und bietet Workshops, Vorträgen und Audiobeispielen über räumliche Audiowiedergabe und Immersive Audio.

Die Universität für Musik und darstellende Kunst Graz und das Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM) bieten die technischen, akustischen und optischen Voraussetzungen für die ICSA 2017. Quelle: vdt

Parallel zur ICSA wählt eine internationale Jury die Gewinner des „Europe’s First Student 3D Audio Production Competition“ und diskutiert mit dem Publikum über die Finalisten-Produktionen. Vor Ort können alle Produktionen gehört werden die Auswahl der Gewinner live verfolgt werden.

Das Programm bietet seinen Teilnehmern Möglichkeiten, in den gut ausgestatteten Konferenz- und Vortragsräumen verschiedene Immersive-Audio-Systeme zu hören, Hörbeispiele zu beurteilen und Demonstrationen zu besuchen. Eine durchgehende Vortrags-Serie mit begleitender Poster-Sitzung soll den wissenschaftlichen Teil abdecken.

Zusätzliche Immersive-Audio-Konzerte sowie die im Anschluss an die ICSA veranstaltete Ambisonics Summer School runden das Angebot ab.

www.vdt-icsa.de


Anmeldungen sind hier möglich. Die Konferenzsprache ist Englisch.