Deutsche Wahllandschaft im Rundumblick

Euronews produziert 360°-Portraits

Euronews produziert zusammen mit deutschen Regionalmedien und mit Unterstützung durch das Google News Lab eine Serie von neun Porträts von Deutschen. Die 360°-Videos erscheinen im Vorfeld der Bundestagswahl 2017.

Quelle: Euronews S.A/Wikipedia

Nach der neuartigen Berichterstattung über die französischen Präsidentschaftswahlen Anfang des Jahres berichtet Euronews jetzt auch immersiv über den deutschen Wahlkampf. Mit einer Serie von Wählerporträts, die mit VR360-Technologie aufgenommen wurden, startet Euronews seine Berichterstattung zur Bundestagswahl 2017. Das Euronews-Projekt wird vom Google News Lab unterstützt. Euronews ist Produzent von immersiven Videoberichten.

Die Berichte werden in Zusammenarbeit mit den Redaktionen regionaler Medienunternehmen in Deutschland produziert. Zu den Medienpartnern gehören die Mitteldeutsche Zeitung, Passauer Neue Presse, Berliner Zeitung, der Weser-Kurier, Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag, das Gelsenkirchener Stadtmagazin isso., die Südwest Presse und die Schwäbische Zeitung. Auch dank ihrer profunden lokalen Kenntnisse soll das Projekt wichtige Einblicke in die geografische und soziologische Vielfalt Deutschlands geben und will so das deutsche Wählerverhalten widerspiegeln.

Der immersive Journalismus sollt einen unverbrauchten Blick auf den Wahlkampf geben und mehr Gehör und Verständnis für die Fragen, die die deutschen Wähler bewegen, schaffen. Vor dem Wahltag am 24. September sind die Euronews-Journalistinnen Carolin Küter und Lena Roche und die Journalisten der regionalen Partnermedien aufgebrochen, um Deutsche zu ihren Hoffnungen und Wünschen an die Politik zu befragen.

Die Serie, die aus neun 360-Grad-Episoden besteht, wird in sechs Sprachen produziert: Deutsch, Englisch, Französisch. Türkisch, Arabisch und Russisch. Nach der Stimmabgabe wird eine zehnte Episode die Reaktionen der Wähler in einer interaktiven VR-Umgebung einfangen. Dieses Feature wird zusammen mit dem deutschen Start-up Vragments produziert.

Thomas Seymat, Herausgeber für VR und immersiven Journalismus bei Euronews freut sich: “Mit unserer umfassenden 360-Grad-Videotechnik und mithilfe unserer deutschen Kollegen möchten wir deutschen Stimmen auf internationalem Parkett Gehör verschaffen."

Isabelle Sonnenfeld, Leiterin von Google News Lab (DACH-Region) verweist auf die Erfahrungen während der französischen Präsidentschaftswahl und ihre Beobachtungen: "Jede Episode gab einem Wähler eine Stimme, um seine bzw. ihre persönliche Sichtweise darzustellen. Ein 360-Grad-Video auf YouTube in Verbindung mit Cardboard bietet eine einmalige Erfahrung, da es Empathie mit der Person, der persönlichen Geschichte und dem Umfeld erzeugt. Wir sind stolz, dieses zweite immersive Storytelling-Projekt zu unterstützen, das von Euronews im Vorfeld der deutschen Wahl produziert wird."

Roland Mitterbauer, Online-Chef der Passauer Neuen Presse „Die Passauer Neue Presse ist eine Regionalzeitung mit bundespolitischem Anspruch. Wir freuen uns sehr, dass wir das journalistische Projekt von Euronews und dem Google News Lab unterstützen durften und damit einer Person aus unserer Region eine Stimme zur Bundestagswahl geben konnten, die von einem internationalem Publikum gehört wird.” Durch die Zusammenarbeit könne auch die Passauer Neue Presse neue Erfahrungen sammeln.

www.euronews.com


Deutschland 2017 in 360°

Die Serie wird gleichzeitig von Euronews und den Medienpartnern ausgestrahlt. Beginnend am 28. August werden die Episoden unter euronews.com in den entsprechenden Sprachen, in den Euronews-YouTube-Kanälen und auf den Apps verfügbar sein. Mit Cardboard oder eine VR-Brille können Zuschauer komplett in das Geschehen eintauchen. Für die deutsche Version der ersten Episoden klicken Sie hier.