NetAlliance zwischen Akamai und movingimage

Nächste Generation des Digital Workplace

movingimage, Secure-Enterprise-Video-Platform-(EVP)-Anbieter, verstärkt seinen globalen Service durch eine erweiterte Partnerschaft mit Akamai. Das Unternehmen präsentierte seine Secure EVP als Bronze-Sponsor auf der Kundenkonferenz Akamai Edge.

Quelle: movingimage

„Wir arbeiten bereits erfolgreich mit Akamai zusammen, um die nächste Generation des Digital Workplace voranzutreiben. Die movingimage-EVP ermöglicht Unternehmen dazu, ihr komplettes Portfolio aus Live- und On-Demand-Videos hochskalierbar zu hosten und zu streamen sowie sicher zu verwalten“, sagt Osman Tok, Director Alliances bei movingimage.

„Wir freuen uns sehr darüber, unsere Zusammenarbeit im Rahmen des NetAlliance-Partnerprogramms von Akamai von Europa auf Süd- und Nordamerika sowie die Region Asien-Pazifik-Japan auszudehnen. Dieser Schritt wird unser kontinuierliches internationales Wachstum nachhaltig unterstützen.“

Global Player wie Bayer oder Volkswagen nutzen die movingimage-EVP, um mit responsiver Player-Technologie, leistungsfähigem Intranet-Streaming und umfassenden Security-Features sowohl interne als auch externe Videos sicher vorzuhalten und auszuliefern, so movingimage nach eigenen Angaben. Die in der EVP gehosteten On-Demand-Videos können von hunderten oder tausenden Nutzern gleichzeitig abgerufen werden können, ohne die Bandbreiten von Unternehmensnetzwerken zu überlasten.

Die movingimage-EVP wird vom Content Delivery Network (CDN) von Akamai unterstützt und auf der Cloud-Plattform Microsoft Azure betrieben. Diese Kombination soll eine schnelle, sichere und zuverlässige End-to-End-Auslieferung von Videos auf jedes beliebige Endgerät an jeden Ort der Welt gewährleisten. Unternehmen sollen von der hohen Performance und Verfügbarkeit sowie der unbegrenzten Skalierbarkeit der Azure-Plattform profitieren. Darüber hinaus stehen ihnen für ihre Videos innovative Services wie Azure AI und Machine Learning für die Umwandlung von Sprache in Text oder Muster- und Gesichtserkennung zur Verfügung.

Die movingimage-EVP lässt sich in vorhandene IT-Landschaften integrieren und ermöglicht damit ein effizientes Data-Asset-Management sowie Videostreaming. Add-ins für Microsoft Outlook und Microsoft PowerPoint sowie eine Standardintegration für SharePoint machen es den Nutzern leicht, Videos zu erstellen, zu verteilen und zu veröffentlichen. Administratoren und Redakteure können über die Add-ins und die Standardintegration die Sicherheitseinstellungen der Videos verwalten, ihre Veröffentlichung nachverfolgen und bearbeitete Videos auf allen Kanälen automatisiert updaten.

Mit Sicherheitsfeatures der Unternehmensklasse wie Single Sign-on, IP-Level-Security und verschlüsseltem Streaming sorgt die movingimage-EVP dafür, dass vertrauliche Videos ausschließlich von den Personen abgerufen werden können, für die sie auch bestimmt sind. Darüber hinaus wird sie auf europäischen Rechenzentren gehostet, die europäischen Datenschutzregelungen unterliegen.

www.movingimage.com