POV-Kameras brauchen keinen Kameramann

Marshall stellt seine POV-Kameras mit Einsatzgebieten vor

Die Marshall POV-Kameras sollen Szenen einfangen, an die kein Kameramann hinkommt. Egal ob auf Konzerten, Sport-Events, in der Chirurgie oder Industrie – die hochauflösenden Aufnahmen bieten Einblicke, die sonst nur Spielern, Musikern, oder Ärzten vorbehalten sind.

Die Produktpalette:

  • 1/3“ Full HD Sensor
  • Professionelle Anschlüsse (3G/HD-SDI, HDMI, FBAS)
  • Wasserschutz nach IP67-Norm (Geschützt vor zeitweiligem Untertauchen)
  • Austauschbare Optiken
  • 10-fach optischen Zoom
  • Robuste Gehäuse für Sport-Events
  • Genlock Eingang

 

Anwendungsbeispiele

  • Boxen: An der Fliege des Ringrichters zu befestigt, liefert die Lipstick-Kamera CV225-M besondere Bilder.
  • Chirurgie: An der Brille des Arztes befestigt, werden mir der CV225-MOperationen für Schulungszwecke in Full HD aufgezeichnet.
  • Motorsport: Aufnahmen aus den Boxen, den Fahrzeugen und auf der Strecke.
  • Eishockey: Die CV502-M wurde in Toren verbaut. Durch robusten Bauweisehielt sie nach eigenen Angaben sogar Treffern durch den PUK stand.
  • Industrie: Zur Überwachung und Demonstration von Produktionen werden die Kameras zB. auch in Drehmaschinen verbaut

 

Optional: Gewinde für Stativ und Wandhalterung

Alle Kameras verfügen über ein 1/4" Gewinde, wodurch sie mit sämtlichen Marshall Kamera-Halterungen kompatibel sind.

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren