POV-Kameras brauchen keinen Kameramann

Marshall stellt seine POV-Kameras mit Einsatzgebieten vor

Die Marshall POV-Kameras sollen Szenen einfangen, an die kein Kameramann hinkommt. Egal ob auf Konzerten, Sport-Events, in der Chirurgie oder Industrie – die hochauflösenden Aufnahmen bieten Einblicke, die sonst nur Spielern, Musikern, oder Ärzten vorbehalten sind.

Marshall CV225-M. Quelle: Vision2see GmbH

Die Produktpalette:

  • 1/3“ Full HD Sensor
  • Professionelle Anschlüsse (3G/HD-SDI, HDMI, FBAS)
  • Wasserschutz nach IP67-Norm (Geschützt vor zeitweiligem Untertauchen)
  • Austauschbare Optiken
  • 10-fach optischen Zoom
  • Robuste Gehäuse für Sport-Events
  • Genlock Eingang

 

Anwendungsbeispiele

  • Boxen: An der Fliege des Ringrichters zu befestigt, liefert die Lipstick-Kamera CV225-M besondere Bilder.
  • Chirurgie: An der Brille des Arztes befestigt, werden mir der CV225-MOperationen für Schulungszwecke in Full HD aufgezeichnet.
  • Motorsport: Aufnahmen aus den Boxen, den Fahrzeugen und auf der Strecke.
  • Eishockey: Die CV502-M wurde in Toren verbaut. Durch robusten Bauweisehielt sie nach eigenen Angaben sogar Treffern durch den PUK stand.
  • Industrie: Zur Überwachung und Demonstration von Produktionen werden die Kameras zB. auch in Drehmaschinen verbaut

 

Optional: Gewinde für Stativ und Wandhalterung

Alle Kameras verfügen über ein 1/4" Gewinde, wodurch sie mit sämtlichen Marshall Kamera-Halterungen kompatibel sind.