Arvato Systems übernimmt Vidispine AB

Gemeinsam Management von digitalen Medieninhalten übernehmen

Die Vidispine AB gehört seit dem 1. November 2017 mit 100 % der Unternehmensanteile zur Arvato Systems-Gruppe. Das IT-Unternehmen aus dem Bertelsmann-Konzern und der schwedische MAM Experte verknüpfen ihr Portfolio damit stärker und wollen gemeinsam weiteres Wachstum im Bereich von Lösungen für das Management von digitalen Medieninhalten anstreben.

Quelle: Arvato

Vidispine entwickelt und vertreibt Lösungen für das Management von digitalen Inhalten, vornehmlich von Videos, und unterstützt sowohl Firmen aus dem eigentlichen Medienbereich als auch Kunden anderer Branchen. Das Unternehmen wurde 2009 von CEO Erik Åhlin und CTO Isak Jonsson in Stockholm gegründet. Beide werden ihre bisherigen Rollen bei Vidispine auch in der neuen Gesellschafterstruktur als Teil der ArvatoSystems Group wahrnehmen.

Das Vidispine-Portfolio umfasst verschiedene Komponenten, die auf der Content Management Plattform Vidispine Server basieren. Vidispine Server fungiert beispielsweise als Backbone für die Erstellung, das Management, die Speicherung und die Verarbeitung von digitalen Inhalten. Die als Software-as- a-Service (SaaS) angebotene Lösung VidiXplore ermöglicht es Teams, über unterschiedlichste Speicherorte hinweg Video-Inhalte zu verwalten – egal, ob diese in der Cloud oder „on premise“ vorliegen. Der auf der IBC 2017 vorgestellte Dienst Vidinet bietet als Platform-as- a-Service (PaaS) einen leichten Zugang zu skalierbaren Cloud-Lösungen für Enterprise Media Workflows (z.B. Transcoding, Qualitätssicherung, Metadatensammlung). Dabei ergänzen sich die Vidispine-Angebote und Arvato Systems Lösungen wie die Video Production Management Suite (VPMS) ideal: Gemeinsam können die sich klar abzeichnenden Chancen von cloud-basiertem Content-Management sowohl im Medienbereich als auch in anderen Branchen verstärkt und zielgerichtet wahrgenommen werden.

„Wir freuen uns, dass aus der bisherigen Partnerschaft mit Arvato Systemsdurch das Zusammenwachsen nun eine noch intensivere Verknüpfungunserer Lösungen und ein gemeinschaftlicher Marktangang möglich wird“,so Vidispine CEO Erik Åhlin. „Für uns füllen die Lösungen von ArvatoSystems viele Lücken - sowohl was die Technologie als auch was dieMarktabdeckung angeht. Gemeinsam können wir unsere Kunden mit cloud-basierten State-of- the-Art Lösungen noch besser unterstützen.“

„Durch die Akquise von Vidispine haben wir als Arvato Systems einenweiteren Schritt in Richtung digitaler Zukunft getan“, ergänzt MatthiasMoeller, CEO der Arvato Systems Group. „Mit der Integration vonTechnologie, Produkten und Know-how beider Unternehmen werden unsereKunden deutlich profitieren. Wir können sie nun noch leistungsstärker aufihrem Weg der Digitalen Transformation und bei der Umsetzung neuerGeschäftsmodelle begleiten.“

www.IT.arvato.com