Lindy bringt DisplayPort-Extender

UHD 8K-Signale gemäß DisplayPort 1.4 auf einem Kabel

Über ein einzelnes MPO/MTP-Glasfaserkabel können mit Lindys neuem DisplayPort-Extender UHD 8K-Signale gemäß DisplayPort 1.4 übertragen werden. Über eine Länge von maximal 200 Meter werden unkomprimiert volle 8,1 Gbit/s pro Lane, also gesamt 32,4 Gbit/s übertragen. Parallel zum DisplayPort-Signal ist Bandbreite reserviert, um zusätzlich vier USB 2.0 Ports vom Transmitter zum Receiver zu übertragen.

Bei Installationen, die neben dem reinen Grafiksignal auch Steuerungsleitungen für Remote-Services oder aber Reverse-Leitungen etwa für Touchscreens erfordern, ist Lindys DisplayPort-Extender durch die USB-Unterstützung eine starke Alternative zu HDBaseT-Lösungen. Denn sowohl in puncto Reichweite als auch in Hinblick auf die maximal verfügbare Bandbreite gibt es derzeit keine HDBaseT-Lösung, die DisplayPort 8K-Signale auf einer Länge von 200 Metern übertragen könnte.  

Technische Details zum übertragenen Signal

Das übertragene DisplayPort-Signal hat gemäß DP 1.4 eine maximale Auflösung von bis zu 7680 x 4320 Pixeln (8K). Möglich ist das durch die mit DP 1.4 eingeführte Display Stream Compression (DSC), die als Teil des DisplayPort-Standards 8K-Auflösungen bei nur 26 Gbit/s Bandbreite ermöglicht. Als konkretes Signal entspricht dem ein UHD 8K 10 Bit HDR-Video bei 60 Hz oder UHD 4K bei 120 Hz. Auch die von DP laut MST-Definition möglichen Multi-Monitor-Installationen über ein DisplayPort-Kabel mit MST-Hubs können nach der Extenderstrecke ohne Abstriche realisiert werden. Nicht unterstützt werden die unter DP++ versteckten Formate. Dies muss im Zweifel über aktive Komponenten wie AMDs Eyefinity, NVidias Surround oder Intels Collage umgesetzt werden.

Beim USB-Signal wird ein klassisches USB-Signal übertragen, das an der Receiver-Einheit auch mit weiteren USB-Hubs vervielfältigt werden kann. Angeschlossen wird der Transmitter über eine USB B-Buchse, so dass jede der vier USB-Leitungen faktisch knapp unter 100 Mbit/s übertragen kann. Isochrone Datenverbindungen, wie sie für USB-Echtzeitanwendungen oder Streaming-Dienste oftmals vorausgesetzt werden, können über die Extenderstrecke nicht garantiert werden.

Hardwareinformationen

Transmitter und Receiver verfügen über je ein Netzteil und haben dank Glasfaserverbindung keinen Potentialausgleich, wodurch eine Installation über Gebäudegrenzen hinweg vereinfacht wird. Die äußerlich baugleichen Komponenten messen jeweils 18 x 12 x 3 cm und weisen eine durchschnittliche Leistungsaufnahme von 2,5 Watt (Transmitter) bzw. 4 Watt (Receiver) auf. Als MPO/MTP-Glasfaserkabel ist ein 12-adriges OM3-Kabel zu verwenden, das für die beabsichtigte Länge vorkonfektioniert wurde.

Preise, Lieferumfang und Verfügbarkeit

Über Fachhändler oder den LINDY-Online-Shop ist der "KVM Extender DP 1.4 & USB 2.0 Fiber/LWL MPO 200m" ab sofort verfügbar. Im Lieferumfang enthalten sind neben Transmitter und Receiver die Netzteile und das Handbuch. Nicht im Lieferumfang enthalten ist die Glasfaserverbindung. Der Preis liegt bei 1.899 EUR inkl. MwSt.

www.lindy.de

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren