Filmportal für Bibliotheken

filmfriend gewinnt den Innovationspreis Berlin Brandenburg 2017

Das Medienunternehmen filmwerte GmbH und der Verbund der öffentlichen Bibliotheken Berlins erhielten den diesjährigen Sonderpreis für Soziale Innovationen innerhalb des Innovationspreises Berlin Brandenburg für filmfriend - Das Filmportal für Bibliotheken. Der Sonderpreis für soziale Innovationen ist mit 10.000,- Euro dotiert und wurde zum ersten Mal ausgelobt.

Quelle: filmfriend

filmfriend ist ein Video-On-Demand (VoD) Portal für Bibliotheken, in das sich Bibliotheksnutzer einloggen und Filme als Stream ansehen können. Der Streamingdienst startete Anfang Juli 2017 mit dem VÖBB als erster teilnehmender Bibliothek. filmfriend ermöglicht den Nutzern der Öffentlichen Bibliotheken Deutschlands erstmalig unbeschränkten und kostenlosen Online-Zugang zu mehr als 1.000 Filmen. Der Katalog reicht von erfolgreichen nationalen und internationalen Spiel- und Animationsfilmen, deutschen Filmklassikern über anspruchsvolle Dokumentationen bis hin zu internationalem Arthouse-Kino und Kinder- und TV-Serien. Außerdem verfügbar sind kuratierte Filmreihen, Kultur-, Reise- und Musikdokumentationen, sowie Filme zu Special Interest-Bereichen.

Das Log-in erfolgt über das filmfriend Portal oder der jeweiligen Bibliothek. Es werden keinerlei personenbezogene Daten erhoben und gespeichert.  Das Filmangebot ist sowohl von Hause mit dem PC oder Mac als auch unterwegs mit Handys oder Tablets abrufbar.  

„Die Jury sieht darin eine soziale Innovation: Sie öffnet Türen, die sonst verschlossen blieben“, sagt die Juryvorsitzende des Innovationspreises Berlin Brandenburg Prof. Jutta Allmendinger. Andreas Vogel, Geschäftsführer der filmwerte GmbH betonte, dass die Bibliotheken ein sehr demokratisches und offenes Angebot haben, auch in die Fläche hinein. Die gemeinsame Zielsetzung war, die digitale Partizipation und Demokratisierung des Angebotes für alle Bürger zugänglich zu machen.

Die filmwerte GmbH freut sich über die bisherige Zusammenarbeit der letzten Monate mit dem VÖBB und den aktuellen Filmlizenzgebern.

www.filmfriend.de