DisplayPort-Signale bis 100m

Aktives 4K-UltraHD-Miniatur-Glasfaserkabel von TTL Network

Mit dem aktiven AOC DisplayPort 1.2 Hybridkabel von TTL Network sollen sich Grafikdaten mit 4K Ultra HD/60Hz über Strecken von bis zu 100 Metern übertragen lassen. Diese Reichweite wird möglich, weil das spezielle Hybridkabel eine generische, unkomprimierte Plug-and-Play-Verbindung erlaubt, so der Hersteller.

Quelle: TTl Network

„Bisher konnten selbst qualitativ hochwertige DisplayPort-Kabel die 4K Ultra HD/60Hz nur bis zu einer maximalen Länge von fünf Metern übertragen“, erklärt Eugen Mitjajew, Produktmanager bei TTL Network. „Unser neues aktives 4K-UltraHD-Miniatur-Glasfaserkabel erlaubt dagegen bis zu 100 Meter Reichweite – und unterstützt auch noch die energieeffiziente digitale Multimedia-Signalerweiterung für hochauflösende Monitore. Wer bei professionellen Anwendungen Grafikdaten mit 4K Ultra HD/60Hz übertragen möchte, kommt also an dieser DisplayPort 1.2-Schnittstelle nicht vorbei.“

Die Grafikdaten werden in optische Signale umgewandelt und lassen sich so verlustfrei mit 4K Ultra HD/60Hz über Strecken bis 100 Meter übertragen. Dabei kommt eine hybride Topologie zum Einsatz, bei der vier Stränge multimodaler optischer Fasern TMDS-Signale übertragen und die AV-Daten über sechs Stränge AWG28-isolierter Kupferdrähte per DPCD, HDCP und EDID übertragen werden. „Die Anwender profitieren also nicht nur von der State-of-the-Art-DisplayPort-Technologie, sondern ebenso von den höchsten Auflösungen und den entsprechenden Audiofunktionen – auch in Umgebungen mit hoher Interferenz“, so Mitjajew.

Dünn, leicht und robust ist das spezielle Hybridkabel zudem: Es besitzt einen Außendurchmesser von nur 3,8 mm und erweist sich als sehr flexibel. Auch eine externe Stromversorgung ist nicht notwendig: Das Kabel ist elektronisch ausgelegt und zieht den Strom vom Quellgerät.

www.ttl-network.de