Launch von VPMS EditMate auf NAB 2018

Product Asset Management für Adobe Premiere Pro CC

Vom 07. bis zum 12. April 2018 zeigt das Arvato Systems-Team seine neuesten Software-Innovationen auf der NAB Show in Las Vegas. Erstmals wird eine On-Demand-SaaS-Edition von „VPMS EditMate“, einem Produktions-Asset Management (PAM) für Adobe Premiere Pro CC, präsentiert.

Quelle: Arvato Systems

Die globale „Explosion“ im Video-Segment bedeutet für die Content-Ersteller immer mehr zu bearbeitende Projekte und ein exponentielles Wachstum bei Medien und Metadaten. Denn bei aller Disziplin und Achtsamkeit – die Komplexität von Schnittprojekten bringt Anwender und Mediendaten schon mal schnell durcheinander und reduziert dadurch die kreative Effizienz um den zusätzlichen Administrationsaufwand.  

„EditMate“ will diese Herausforderungen lösen, indem es alle Projekte und Medien in eine einzige, durchsuchbare Bibliothek bringt sowie komplexe Ordnerstrukturen beseitigt und alle Projekte in greifbare Nähe stellt. Zudem verwaltet „EditMate“ Projektvorlagen und importiert automatisch regelmäßig verwendete Medienressourcen (Logos, Grafiken, Bugs etc.) in Projekte und setzt Sequenzparameter ein.  

Zentrales Rendering und HiRes-Einstellung

Die hohen Bitraten eines professionellen Videos und die beträchtlichen Dateigrößen können per Remote-Bearbeitung langwierig sein. „EditMate“ bietet eine adaptive Streaming-Engine, die verfügbare Bandbreite zur Verfügung stellt, um einen „Proxy“ zu liefern, der Anwendern die volle Adobe Premiere Pro CC- Erfahrung mit den entsprechenden Werkzeugen ermöglicht. All das, ohne große Mediendateien zu kopieren. Sobald der User die Bearbeitung abgeschlossen hat, können die Sequenzen oder Sub-Clips, die übermittelt werden sollen, einfach „eingecheckt“ werden. Das gesamte Rendering und die HiRes-Erstellung geschieht dann zentral mit dem Original-Material.  

Intuitives Webportal

Für das On-Demand-Angebot, das über ein intuitives Webportal zugänglich ist, steht eine Testversion von „EditMate“ zur Verfügung. Neben Einstiegspaketen für kleinere Arbeitsgruppen gibt es erweiterte Pakete, inklusive der Features für das Remote-Arbeiten von unterwegs. Zusätzliche Accounts können nach Bedarf monatlich hinzugefügt werden, aber auch Unternehmens-Accounts sowie „private Cloud“ -Anwendungen sind möglich.    

„EditMate“ gehört zur „Arvato Systems Video Production Management Suite“, einer Plattform mit unabhängig einsetzbaren und skalierbaren Produkten für Media Asset Management. Das Team von Arvato Systems finden Sie  auf der NAB an Stand SU6714.

www.editmate.tv