Digital Broadcasting im Forum

WSDB 2018 zu Rundfunksystemen und Medienproduktion

Vom 27. bis 28. September 2018 findet in Erfurt ein Forum über Multimedia Dienste statt. Experten aus Industrie und Medien werden Workshops über das Thema Digitalen Rundfunk vorstellen und diskutieren.

Quelle: Fraunhofer IDMT

 

Der Workshop Digital Broadcasting WSDB bietet Experten aus Industrie, Medien und Forschungseinrichtungenein Forum, um aktuelle Themen und Projekte aus den Bereichen Digitaler Rundfunk undMultimedia-Dienste vorzustellen und zu diskutieren. Der WSDB findet vom 27. bis 28. September 2018am Medienstandort Erfurt im Studiopark KinderMedienZentrum statt.

 

Themenschwerpunkte WSDB 2018

Rundfunksysteme und Mobilfunknetze: Neuigkeiten zu digitalem Radio, Fernsehen und Mobilfunk; Frequenznutzungund Regulierung; Koexistenz von Rundfunk, Mobilfunk und Internet; Hybride Dienste

Dienste und Mediennutzung: Neue Dienste, Nutzungskonzepte und Geschäftsmodelle; Personalisierung,Empfehlungssysteme und Portale; Nutzungsdaten und Datenschutz; Monitoring

Medienproduktion: Lösungen, Systeme und Formate; Workflow Management; Remote Produktion;Cloudbasierte Produktion und Virtualisierung; Qualitätssicherung

Content und Archive: Content Management; Metadaten; Content Analyse, Mining und AI; Content Tracking;Rechtemanagement; User-generated Content; Authentizität von Inhalten.

Weitere Themen sind willkommen. Die Konferenzsprache ist deutsch – englischsprachige Beiträge sind nach Absprache ebenfalls möglich. Bitte reichen Sie bis zum 15. Mai 2018 aussagekräftige Kurzfassungen (200 bis 300 Wörter) Ihrer Vorschläge für Vorträge oder Poster-Präsentationen auwww.idmt.fraunhofer.de/wsdb2018 ein.

Termine und Fristen

Einreichung: bis 15. Mai 2018

Benachrichtigung: 15. Juni 2018

Veröffentlichung des Programms: 2. Juli 2018

Anmeldung bis 7. September 2018

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr.-Ing. Karlheinz Brandenburg 

(Fraunhofer IDMT und TU Ilmenau)

Programmausschuss

Uwe Kühhirt (Fraunhofer IDMT)

Olaf Korte (Fraunhofer IIS)

Thomas Heyer (Thüringer Landesmedienanstalt TLM)

Niels Schulze (Mitteldeutscher Rundfunk MDR)

 

www.idmt.fraunhofer.de/wsdb2018