Studentenfilme für mutiges Gegenwartskino

Die Filmuniversität Konrad Wolf in Babelsberg präsentiert das Festivalprogramm

Das Programm für 47. Internationale Studierendenfilmfestival Sehsüchte der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf ist jetzt unter der Website www.sehsuechte.de einsehbar. Aus rund 1000 Einreichungen wurde ein Programm aus 126 Filmen und 16 Musikvideos aus 30 Ländern zusammengestellt.

Quelle: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

 

Passend zum Festivalmotto Metamorphosis soll das Kino als Spiegel des sich wandelnden Lebens betrachtet werden und aktuelle Tendenzen und Perspektiven des jungen Films aufzeigen. Die Kuratoren wollen nach eigener Aussage mit ihrem Programm jungem, mutigen Gegenwartskino eine Bühne bieten. 

Das Filmfestival, das vom 25. bis 29. April in Potsdam stattfindet,  besteht aus verschiedenen Sektionen, unter anderem Spielfilm, Genrefilm, Dokumentarfilm, Animationsfilm und Musikvideo.

Im Rahmen der Retrospektive wird es dieses Jahr zwei Kurzfilmprogramme geben, die verschiedene Facetten studentischen Filmschaffens aus unterschiedlichen Jahrzenten repräsentieren. Kinder und Jugendliche sind ebenso Zielgruppe: Die Blöcke Future: Kids und Future: Teens sollen ein Programm bieten, das die Lebenswelt der beiden auf anspruchsvolle und fesselnde Art und Weise darstellt.

Sehsüchte bietet neben dem herkömmlichen Filmfestivalprogramm außerdem  Workshops, Möglichkeiten des Netzwerkens, Panels, Führungen durch den Filmstadt Babelsberg und eine Abschlussparty am Samstag, den 28. April.

Tickets für das Event kosten zwischen 5 und 7 €, Tageskarten zwischen 12 und 17 €.  Ab den 18. April sind sie online und ab den Veranstaltungsbeginn im Foyer der Filmuniversität erhältlich.

 

www.sehsuechte.de