Shortlist der Wirtschaftsfilme veröffentlicht

28. Internationalen Wirtschaftsfilmtage zeigen 73 Produktionen in ihrer Mediathek

Aus 363 Einreichungen hat eine Jury Ende März die besten Produktionen der deutschsprachigen Länder evaluiert und eine Shortlist erstellt. Insgesamt haben es 73 Produktionen auf die Shortlist der 28. Internationalen Wirtschaftsfilmtage geschafft.

Victoria Trophäen. Quelle: Österreichisches Filmservice/APA-Fotoservice/Preiss

Am 17. Mai 2018 findet in der Wirtschaftskammer Österreich das öffentliche Screening der Shortlistkandidaten statt. Hier entscheidet sich, welche Produktionen silberne und welche goldene Victoria-Trophäen mit nach Hause nehmen werden. Vor einer Live-Jury haben die Projektverantwortlichen die Möglichkeit, ihre Produktionen zu präsentieren und Fragen der Jury und des Fachpublikums zu beantworten. Nachdem die vergoldeten Produktionen feststehen, entscheidet die Jury noch welcher Film bei der Preisverleihung mit dem „Grand Prix Victoria“ ausgezeichnet wird.

73 Produktionen in Mediathek  

Neben der Live-Jury können die Besucher alle eingereichten Produktionen in der Festival-Mediathek sichten und sich ein Bild der aktuellsten Trends der Filmbranche im deutschsprachigen Raum machen. Filmschaffende und -interessierte, Medien- und Kommunikationsfachleute sowie Studenten sind herzlich willkommen in die Welt der Wirtschaftsfilme einzutauchen.  

Schramböck lädt zu Empfang  

Am Vorabend der Veranstaltung, am 16. Mai 2018, findet zudem auf Einladung von Frau Bundesministerin Dr. Margarete Schramböck ein Empfang im Marmorsaal des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort statt.  

Anmeldung  

Eine Teilnahme an der Live-Jury und der Besuch der Mediathek sind kostenlos. Jedoch wird um eine Anmeldung bis spätestens 9. Mai 2018 per E-Mail an stroehle@wirtschaftsfilmtage.com gebeten.  

www.wirtschaftsfilmtage.com

 

 

ARRI auf der ISE 2020

Neue Workflowkonzepte – MXF Live in der Praxis

MXF Live ermöglicht in gänzlich neuer Qualität die Generierung von Metadaten für effizientere Workflows in der szenischen Produktion und für alle Multi-Layer -Produktionen.

IP connected Lighting – Wandel in der professionellen Lichtsteuerung

In der professionellen Lichtsteuerung vollzieht sich aktuell ein Wandel von DMX- zu IP-Netzwerken. Diese Entwicklung ist vergleichbar mit dem Übergang von Glühlicht- zu Nondimm-Leuchten.

ARRI System Group – Professionelle Systemintegration

Die ARRI System Group, spezialisiert auf IP-Anwendungen in professionellen Broadcastlichtnetzwerken, ist Partner von der Beratung bis zur Turnkey Solution für Lichtsysteme in Broadcast & Media.

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren