Masterclasses zum Thema Sport-Live-Broadcasting

Kooperation von EVS und HBS

EVS und die Broadcast Academy of Host Broadcast Services (HBS) haben gemeinsam zwei neue Masterclasses veranstaltet. Damit sollten, so die Veranstalter, mehr Frauen und Studenten ermutigt werden, eine Karriere im Live-Sport-Broadcasting in Betracht zu ziehen. Die Sessions fanden Ende April in der Firmenzentrale von EVS im belgischen Lüttich statt und knüpfen an frühere Veranstaltungen (u. a. auf der IBC 2017) an. Zeitgleich verkündeten EVS und HBS eine strategische Bildungspartnerschaft.

Die beiden Einführungsveranstaltungen gaben den Teilnehmern einen Vorgeschmack auf das Trainingsprogramm „Live Sports Production with Live TV Simulator“, das die Broadcast Academy an der britischen National Film and Television School (NFTS) und anderen Medienschulen weltweit veranstaltet. „Train Tomorrow's Stars“ ist eine Session, die sich der Mehrkamera-Sportproduktion für Newcomer der Branche widmet, während „Encouraging Women in Sports Production and Directing“ auf die Förderung der Geschlechtervielfalt ausgerichtet ist.

Beide Kurse behandeln die Grundprinzipien der Live-Sportproduktion wie Regie, Rollenverständnis der einzelnen Crewmitglieder, Kamerapositionen, Kamerapläne und den Einsatz von Live-Slow-Motion-Technologie. Jeder Teilnehmer erhält die Möglichkeit, ein Live-Fußballspiel mit dem Live-TV-Simulator von EVS zu leiten, einem speziell für Broadcast Academy-Kurse entwickelten Live-Trainingstool.

Die Broadcast Academy wurde 2007 von HBS gegründet, um sowohl die Fähigkeiten der einzelnen TV-Profis als auch den welweiten Standard des Sport-Broadcasting zu verbessern. Der Live-TV-Simulator, der sich in eine bestehende Live-Produktionsinfrastruktur integrieren lässt, wurde von EVS und HBS im Jahr 2016 als Trainingstool für die Broadcast Academy zur Schulung des Personals vor Ort entwickelt. Es umfasst Live-Videoserver, die bis zu 20 ISO-Kamerafeeds für Ingest/Playout, Sofortwiedergabe und Zeitlupe ermöglichen, sowie einen Live-Bildmischer, der von drei Awendern gleichzeitig verwendet werden kann.

www.evs.com

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren