4K, HDR und HD für French Open 2018

4K-Kameras HDC-4300 und Roboterkameras BRC-H800

Aktuell findet in Paris die French Open statt. France Télévisions verwendet für die Live-Berichterstattung nach Angaben von Sony die Systemkamera HDC-4300 von Sony, um gleichzeitig 4K-, HDR- und HD-Bilder vom Court Philippe-Chatrier bereitzustellen. Auch der neue 4K-Live-Produktionsserver PWS-4500 von Sony ist Teil der Infrastruktur für die 4K-ISO-Aufnahmen und wird vom Verleih Video-Plus zur Verfügung gestellt. Der 4K-Stream ist für Canal+- und Eurosport-Abonnenten abrufbar.

Quelle: Sony

Um die verbesserte Abdeckung für die „Court Annexes“-Bereiche kümmerte sich der Serviceanbieter Gearhouse France in Zusammenarbeit mit der Verleihfirma Genitech. Es werden die Roboterkameras BRC-H800 und die Fernbedienung RM-IP500 verwendet, die für dynamischen und sonnigen Bedingungen geeignet sind. Die PTZ-Roboterkamera BRC-H800 kann im unbeaufsichtigten Betrieb laufen und ist bei der Aufnahme von Bildern an schwer zugänglichen Stellen eine Ergänzung zu anderen Broadcast-Kameras.  

Eurosport startet den neuen 4K-Kanal „Eurosport 4K“ exklusiv für die French Open. Die 4K-Bilder vom Center Court von Eurosport 4K können in Großbritannien über Sky Q sowie Virgin TV, in Frankreich (CANAL+), Deutschland (HD+) und Spanien (Orange) empfangen werden. Das größte europäische Grand-Slam-Turnier findet bis zum 10. Juni 2018 statt.

www.pro.sony.eu