Siebenstündige Übertragung an 34 Orten

"Wings For Live Run" mit LiveU übertragen

LiveU unterstützte den „Wings for Life World Run”, eine Live-Sportproduktionen in Europa. Der Livestreaming-Anbieter nutzte knapp 100 Streaming-Anwendungen, einschließlich der portablen LU600 HEVC Übertragungseinheiten und der mobilen LU-Smart Apps, um das siebenstündige, zeitgleich an 34 Orten stattfindende Rennen zu übertragen.

LiveU Unit im Einsatz beim „Wings for Life World Run”. Quelle: LiveU

Der Wings for Life World Run ist ein globales Charity-Event, dessen Erlöse der Erforschung von Rückenmarksverletzungen und der Heilung von Querschnittslähmung zu Gute kommen. Das Rennen zeichnet sich durch eine „bewegliche Ziellinie” aus: Ein sogenanntes „Catcher Car” verfolgt die Läufer auf der Strecke und wird dabei kontinuierlich schneller. Sobald das Fahrzeug einen Teilnehmer einholt, hat dieser das Ziel erreicht und kann seinen Erfolg feiern. Derjenige Läufer, der als letzter von dem Fahrzeug eingefangen wird, darf sich Global Champion nennen.

Der Wings for Life World Run findet jedes Jahr in verschiedenen Orten rund um den Globus zur gleichen Zeit statt. In Anbängigkeit von der Zeitzone des jeweiligen Landes laufen die Teilnehmer am Morgen, am Mittag, am Nachmittag oder am Abend. 

Im Rahmen des Wings for Life World Run 2018 kamen die Übertragungseinheiten von LiveU an mehreren Orten zum Einsatz, so gab das Unternehmen bekannt. Mit den mobilen Streaming-Lösungen wurden die offiziellen Rennen sowie ein Großteil der organisierten „App Runs” live für Zuschauer in aller Welt zugänglich gemacht. Gnutzt wurde die LiveU HEVC Technologie. Die Livestreams wurden weltweit von lokalen Produktionsteams und aus dem Wings for Life World Run Hauptquartier in Salzburg abgesetzt. Die LU-Smart App fand Verwendung, um darüber hinaus auch Video-Content aus Perspektive ausgewählter Teilnehmer zu verbreiten.

Zion Eilam, der für EMEA zuständige Vertriebsleiter von LiveU, sprach von der Herausforderung der Übertragung: „Mit sieben Stunden ununterbrochener, mobiler Live-Berichterstattung von jedem der weltweiten Event-Orte stellte das Rennen eine besondere Bewährungsprobe für unsere LiveU Technologie dar. Das erste Mal überhaupt kam die LU600 HEVC bei einem so dynamischen Sport-Event und in einem derart umfassenden Maße zum Einsatz: Während des gesamten Rennens streamten mehrere LiveU Units in aller Welt zu dutzenden von Servern.”

www.liveu.tv