Digitale Überholung in Mittersill

inoton plante, lieferte und setzte die Bereiche Projektions-, Ton- sowie die Bühnentechnik um

Rund 12 Jahre ist es her, dass das Kino Mittersill geschlossen wurde. Seitdem mussten die Mittersiller Filmfans ins nahe gelegene Zell am See fahren, um die neusten Filme sehen zu können. Ab 28. Juni dieses Jahres endlich präsentiert das neue Kino wieder echte Kinoatmosphäre direkt vor der Haustür.

Quelle: Kinoton

Das moderne, auf Multifunktionalität ausgerichtete Kino bietet rund 80 Filmfreunden komfortablen Platz für Kino, Opernübertragungen und Kleinkunst. Kinoton plante, lieferte und setzte die Bereiche Projektions-, Ton- sowie die Bühnentechnik um. Eine licht- und kontraststarke Projektionslösung für 2D und 3D Filmwiedergabe sorgen für helle und kontrastreiche Bilder. Ein leistungsstarkes achtkanaliges Dolby Soundsystem liefert Sound. Alle Geräte und Systeme sind über ein digitales Automationssystem sowie das Kinoton Remote- und Monitoring System intelligent vernetzt. Darüber hinaus plante und lieferte Kinoton die Innenausstattung mit Wandverkleidung und Akustikpaneelen und zeichnete mit verantwortlich für die Planung der Veranstaltungstechnik mit Beleuchtung, PA-Anlage sowie Mikrofontechnik für verschiedene alternative Nutzungsarten wie Musik, Kabarett und Vortrag.

Mit dem Neustart des Kinos soll ein neues Kapitel in der Mittersiller Kinogeschichte beginnen. Das Kino wurde bis 2005 von der Familie Schnöll betrieben, bevor es durch eine Wasserflut zerstört wurde. In der Stadt wurde seither öfter spekuliert, ob es wieder einen Filmtempel geben würde. Jetzt also der Wiederbeginn an altem Standort mit neuem Erscheinungsbild sowie digitaler Technik: bereit für die abgefahrensten Helden der Galaxie!

www.kinoton.de