R&S baut Cyber- und Netzwerksicherheit aus

Rohde & Schwarz stockt seine Anteile an Lancom Systems auf 100 Prozent auf.

Rohde & Schwarz und Netzwerkinfrastrukturhersteller Lancom Systems wollen die Basis für nachhaltiges Wachstum legen: Rohde & Schwarz wird seine Anteile an Lancom auf 100 Prozent aufstocken. Zusammen mit Tochterunternehmen Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH will der Konzern so seine Strategie vorantreiben, zum größten europäischen Anbieter von Netzwerk- und Cybersicherheitslösungen zu werden.

Quelle: Rohde & Schwarz

Rohde & Schwarz ist seit November 2016 mehrheitlich an Lancom beteiligt. Zur Festigung der anvisierten Wachstumsstrategie beider Unternehmen baut der Münchner Technologiekonzern seine Beteiligung nun auf 100 Prozent aus. Lancom Systems wird als eigenständige Tochter innerhalb des Konzerns agieren.

Lancom Gründer Ralf Koenzen und Co-Geschäftsführer Stefan Herrlich werden die Geschäfte der Lancom weiterführen und übernehmen zusätzliche Aufgaben innerhalb des Konzerns. Ralf Koenzen wird bei Rohde & Schwarz den neu gegründeten Geschäftsbereich Networks & Cybersecurity leiten, in den auch die Rohde & Schwarz Cybersecurity integriert wird. Stefan Herrlich wird Mitglied des Aufsichtsrats der Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH. Rohde & Schwarz ist seit über 20 Jahren im Bereich IT-Sicherheit aktiv und bündelt in dem Tochterunternehmen seit 2016 ein Portfolio für Informations- und Netzwerksicherheit.

Bosco Novak, Mitglied der Geschäftsleitung bei Rohde & Schwarz und Aufsichtsrat der Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, sagt: „Durch die Partnerschaft haben sich bereits in kürzester Zeit hochspannende Entwicklungen ergeben, von denen wir künftig noch stärker profitieren werden. So sind wir im Zeitalter von Industrie 4.0 auch bei der Absicherung von vernetzten Infrastrukturen wegweisend.“

Die Absicherung von digitaler Kommunikation und Daten spielt in Zeiten globaler Vernetzung eine immer wichtigere Rolle. Das Gefährdungspotenzial für Unternehmen, Behörden und kritische Infrastrukturen steigt rasant an. Dementsprechend will sich Rohde & Schwarz nach eigenen Angaben verstärkt in diesem Zukunftsmarkt als vertrauenswürdiger europäischer Anbieter engagieren. Der Übergang der Anteile erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

www.cybersecurity.rohde-schwarz.com