Kommende Veranstaltungen der FKTG

„AI in Media Production“ auf IBC diskutieren 

Künstliche Intelligenz in der Medienproduktion wird heute möglicherweise stärker genutzt, als allgemein bekannt. Experten von Adobe, AVID, EVS, Swiss TXT, Skyline Communications und arvato Systems diskutieren am 17. September 2018 ab 16:30 Uhr beim FKTG Diskussions-Panel über heutigen und zukünftigen Einsatz von KI. Schon traditionell findet auch in diesem Jahr das FKTG Panel am Montag der IBC, quasi als Abschlussveranstaltung des Konferenzprogramms, mit anschließenden Get-together statt. 

cineCongress und Tag der virtuellen Welten auf Cinec

Der diesjährige cineCongress vom 22.-23.September wird in diesem Jahr durch den „Tag der virtuellen Welten“ am 24. September 2018 ergänzt. Ein umfassendes Programm namhafter Referenten liefert Vorträgen über die bildliche Gestaltung bei der Filmaufnahme, neue Technologien, Workflows, Fileformate und die Vorstellung ausgewählter Produktionen.

Heutige Technologien wie Smartphone, Head-Mounted Displays oder Rundum Projektionen ermöglichen eine neue Art von Anschaulichkeit in der Industrie, im Entertainment, im Gaming oder im e-Learning. Die bayerische Regierung hat beschlossen, die Entwicklung neuer Anwendungen für virtuelle Welten zu unterstützen. Der Tag der virtuellen Welten soll als Auftaktveranstaltung für weitere Aktivitäten gelten.

Das vollständige Programm beider Veranstaltung und die Anmeldung zur kostenlosen Teilnahme finden Sie hier.

KI in der Medienproduktion auf FKTG-Kongress

In Zusammenarbeit mit der FKTG Regionalgruppe Köln wird aufgrund hohen Interesses eine eintägige Veranstaltung mit Vorträgen durchgeführt.

Vortragseinreichungen sind ab sofort mit folgenden Informationen an burghardt@fktg.org möglich:

•Vortragstitel mit aussagekräftige Kurzfassung des Vortrags (max. 2000 Zeichen)

Name des Vortragenden mit kurzer beruflichen Vita und Foto, sowie Firma/Organisation und Kontaktdaten

Einreichungsfrist ist der 23. September 2018

www.fktg.org

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren