Yann Arthus-Bertrand zum DJI Master ernannt

DJI startet Dokumentation "DJI Masters – The Power of Visual Storytelling"

DJI, Anbieter von zivilen Drohnen und Bildstabilisierungssystemen, hat den französischen Luftbildfotografen und Filmregisseur Yann Arthus-Bertrand zum DJI-Master ernannt. Zum ersten Mal entschied sich der Künstler, während der Dreharbeiten für den Film "Woman" DJI-Drohnen- und Filmkameratechnologie einzusetzen. Die Inspire-2-Drohne von DJI mit einer Zenmuse-X7-Kamera wurde an den Drehorten eingesetzt.

Yann Arthus-Bertrand bei den Dreharbeiten zu seinem Film "Woman" (Quelle: DJI)

Seit Juli 2017 arbeitete DJI eng mit Arthus-Bertrand, der Co-Regisseurin Anastasia Mikova und ihrer Produktionscrew an mehreren Drehorten zusammen, darunter Portugal, die Republik Kongo und China. Dies ermöglichte den frühen Einsatz der Zenmuse-X7-Kamera mit ihrem Super-35mm-Sensor. Diese Kinolösung in Kombination mit der Inspire-2-Drohne passte zur Vision eines Künstlers, der in seinem von der UNESCO gesponserten Bildband "Earth from Above" die Schönheit der Luftbildfotografie mit Hilfe eines Hubschraubers gezeigt hatte. Der Band wurde weltweit mehr als vier Millionen Mal verkauft.

Anlässlich der Markteinführung der DJI-Pro-Marke startet DJI die Reihe „DJI Masters – The Power of Visual Storytelling“ mit drei der weltweit erfolgreichsten Fotografen und Filmemacher, Yann Arthus-Bertrand, Claudio Miranda und Rodney Charters. Die erste Episode der Serie zeigt eine Dokumentation über Yann Arthus-Bertrand während der Dreharbeiten zu "Woman", der 2019 veröffentlicht werden soll.

www.dji.com