Künstliche Intelligenz in der Medienproduktion

FKTG veröffentlicht Programm

Die FKTG lädt ein: Experten der Industrie stellen Strategien, Ansätze und Lösungen vor, wie KI heute in der Medienproduktion eingesetzt wird und welche zukünftigen Möglichkeiten denkbar sind.

Quelle: FKTG

KI scheint sich in allen Bereichen von datenintensiven Anwendungen zu etablieren. Für die Medienproduktion wird prophezeit, dass KI die Produktion revolutionieren und Prozesse grundlegend ändern wird. Data Science, Analyse Methoden und lernende Maschinen erzeugen Algorithmen für automatisierte Nachrichten-Recherche und -Erstellung, assistierte Suche und Analyse von Archiv-Material oder maschinell erzeugte Texte und Untertitel.

Bei Sport und Live-Übertragungen werden anschauliche Auswertungen von Spielverläufen automatisch sichtbar gemacht. Zusatzinformationen aus Realzeit-Analysen als AR (Augmented Reality) Informationen ergänzen Übertragungen von Tennis, Fußball oder vielen anderen Sportarten. KI-basierte Systeme assistieren dem Regisseur bei der Bild- und Kameraauswahl, schneiden Interviews im Studio, und erste Systeme erzeugen die Bildführung für Sportübertragungen sogar vollautomatisch aus einem hochauflösenden Panorama.

Der Einsatz von KI in objektbasiertem NGA (next generation audio) ermöglicht eine Ton-Gestaltung mit mehr Kreativität und eröffnet neue Produktionsmöglichkeiten.

KI basierte Bots helfen, die Wertschöpfungskette von der Produktion über die Distribution an die Nutzerbedürfnissen anzupassen.

Das vollständige Programm finden Sie hier.